Photovoltaik: Chinesische XinAo-Gruppe kauft Produktionslinie von Applied Materials zur Herstellung von Dünnschicht-Modulen

NULL

Mit der Bekanntgabe seines Vorhabens zur Errichtung der bedeutendsten Produktionsanlage für Photovoltaik-Module in China steigt der Energieversorger XinAo Group (Heibei; China) in den Markt für Solarenergie ein. Der Komplettanbieter von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien unterzeichnete einen Vertrags mit Applied Materials über die Lieferung einer Dünnschicht-Produktionslinie vom Typ “Applied SunFab” mit modernster Photovoltaik-Technologie auf Basis von 5,7 Quadratmeter großen Glas-Trägermaterialien.
Die Produktionslinie mit einer optionalen Aufrüstung auf Tandem-Junction-Technologie (übereinandergeschichtete Solarzellen, die ein breiteres Lichtspektrum nutzen und einen höheren Wirkungsgrad ermöglichen) wird bereits in der ersten Phase PV-Module mit einer Gesamtleistung von über 50 Megawatt MW produzieren können. Geplant sei, die Gesamtkapazität des Produktionsstandortes schrittweise auf insgesamt 500 MW auszubauen, berichtet Applied Materials in einer Pressemitteilung.

XinAo-Chef Wang: Erneuerbare Energie zum wettbewerbsfähigen Preis anzubieten
Der Vertrag wurde am 13. November unterzeichnet von Yusuo Wang, Präsident der, XinAo-Gruppe, und Franz Janker, Geschäftsführender Vizepräsident von, Applied Materials. “Die Herstellung von Solar-Modulen ist ein bedeutender Bestandteil unserer Strategie, sowohl China als auch andere Ländern mit sauberer Energie zu versorgen. Wir nutzen unsere Innovationskraft und Erfahrung in der Energieproduktion und -verteilung, um erneuerbare Energie zu einem wettbewerbsfähigen Preis anzubieten”, sagte Wang. “Wir haben uns aus zwei Gründen für Applied Materials als Hauptlieferanten entschieden: Einerseits ist das Unternehmen führend in der Verarbeitung ultra-großer Substrate. Andererseits blicken chinesische Halbleiterproduzenten und Applied Materials bereits auf 23 Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit zurück”, so Wang weiter.

Kostenvorteile durch große Substrate
“Wir freuen uns sehr, die XinAo Group bei ihrem ersten Solar-Projekt unterstützen zu dürfen und wir werden dieses ambitionierte Projekt gemeinsam zum Erfolg machen”, sagte Franz Janker. “Die Applied SunFab Dünnschicht-Produktionslinie verwendet Substrate, die mit 5,7 m2 viermal so groß sind wie die heute üblicherweise eingesetzten Module. Durch diese Größenvorteile wird XinAo sowohl die Herstellungs- als auch die Montagekosten senken. Der Einsatz dieser großen Substrate wird die Entwicklung kostengünstiger Lösungen zur Erzeugung sauberer, erneuerbarer Energie beschleunigen”, betont Janker.

19.11.2007 | Quelle: Applied Materials, Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen