centrotherm photovoltaics wird in den TecDAX aufgenommen

NULL

Die Deutsche Börse hat am 05.12.2007 bekanntgegeben, dass sie die , centrotherm photovoltaics AG, einen international tätigen Technologie-Anbieter und Dienstleister für Hersteller von Solarzellen und Solarsilizium im Rahmen einer außerordentlichen Anpassung (“Fast Entry”) in den TecDAX aufnehmen wird. Die Aufnahme erfolgt mit Wirkung zum 27. Dezember 2007.
Der TecDAX ist der Leitindex der 30 größten deutschen Technologiewerte unterhalb des DAX, die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet sind. Kriterien für die Aufnahme in den TecDAX sind die Marktkapitalisierung des Streubesitzes und das Handelsvolumen der Aktien.

“Wir freuen uns sehr, nach unserem erfolgreichen Börsendebüt nun einen weiteren Meilenstein in der Unternehmensgeschichte von centrotherm photovoltaics setzen zu können”, sagte Robert Hartung, Vorstandssprecher der centrotherm photovoltaics AG. “Unsere Aktie wird durch die Indexaufnahme weiter an Attraktivität gewinnen. Im operativen Geschäft werden wir unseren bisherigen Wachstumskurs auch in Zukunft konsequent fortsetzen”, so Hartung weiter.
Photovoltaik-Equipment bis hin zur schlüsselfertigen Solar-Fabrik
centrotherm photovoltaics hatte am 29. November 2007 Zahlen zum dritten Quartal und den ersten neun Monaten 2007 veröffentlicht und einen Großauftrag im Bereich Solar-Silizium bekanntgegeben. Das Unternehmen bietet Technologien und Dienstleistungen zur Herstellung von Solarzellen und Solarsilizium an. Das breite Leistungsspektrum umfasst Schlüsselequipment und schlüsselfertige (“Turn-Key”) Produktionslinien bis hin zu kompletten Solar-Fabriken. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt derzeit im Wachstumsmarkt Asien. Zum internationalen Kundenkreis zählen namhafte Unternehmen der Solarbranche. Das Unternehmen mit Sitz in Blaubeuren bei Ulm beschäftigt derzeit über 140 Mitarbeiter.

06.12.2007 | Quelle: centrotherm photovoltaics AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen