Stefan Kloos ist neuer Vertriebschef der Freiburger SolarMarkt AG

NULL

Stefan Kloos ist neuer Vertriebsleiter der Freiburger SolarMarkt AG. Damit übernimmt der 40-jährige neben dem internationalen Marketing ein zweites Ressort im Unternehmen. Zu seinen neuen Aufgaben zählt der Aufbau eines deutschlandweiten Vertriebsnetzes mit weiteren Tochterfirmen und Vertriebsbüros. “Besonders am Herzen liegt mir, dass mit dem Unternehmenswachstum auch künftig ein Ausbau unserer Kundendienstleistungen einhergeht”, so Kloos. “Handwerker erhalten bei uns auch in Zukunft jede Unterstützung, die sie brauchen.” Stefan Kloos ist seit sechs Jahren in der Photovoltaik-Branche tätig. Zuvor hat der gebürtige Oberschwabe eine Ausbildung zur Fachkraft für Solartechnik absolviert. 2003 kam er zur SolarMarkt AG. Als Marketingleiter verfügt Kloos über hervorragende Kontakte in Industrie und Handwerk.
In dieser Funktion betreut er auch das umfangreiche Seminarprogramm. Mit der engen Verzahnung von Marketing und Vertrieb richte sich das Freiburger Solarhandelshaus noch stärker auf die Wünsche des installierenden Handwerks aus, heißt es in der Pressemitteilung. Bislang leitete Peter Fischer die Ressorts Einkauf und Vertrieb. Durch die Gründung zahlreicher Tochterunternehmen und die stetig zunehmende Nachfrage ist eine reine Einkaufsabteilung unter der Leitung von Fischer nötig geworden. Gute Einkaufskonditionen und gute Qualität sind für die SolarMarkt AG die wichtigste Voraussetzung, um Kunden wettbewerbsfähige Produkte anzubieten. Außerdem sei die Sicherung ausreichender Warenkontingente angesichts des auf dem Weltmarkt knappen Angebots an Solarmodulen von entscheidender Bedeutung, betont das Unternehmen.
Der Freiburger SolarMarkt entstand 1985 als Ausgründung aus dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE. Das Solarhandelshaus ist eines der ältesten PV-Unternehmen und der bedeutendste Technologielieferant in der Region. Durch die Umwandlung von einer GmbH in eine AG schuf das Unternehmen 2006 die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Inzwischen gibt es Filialen in Thüringen, Spanien, Italien, in der Schweiz und in den USA. Zu den Geschäftsbereichen zählen der Großhandel und der Bau großer PV-Anlagen.

06.12.2007 | Quelle: SolarMarkt AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen