TV-Promis radeln für den Klimaschutz – Ingenieure der Solarschmiede bauen Fahrräder zu Christbaumbeleuchtern um

NULL

Zehn Prominente des Fernsehsenders ProSieben, darunter die Moderatoren des Wissensmagazins “Galileo”, Aiman Abdallah und Daniel Aminat, haben am 30. November beim Münchner Kulturfestival “Tollwood” allein mit ihrer Muskelkraft einen elf Meter hohen Weihnachtsbaum zum Leuchten gebracht. Auf Ergometern und umgebauten Fahrrädern erzeugten sie genügend kohlendioxidfreien Fahrradstrom für 100 Lichterketten mit insgesamt 8000 Lämpchen. Die Aktion fand statt im Rahmen der ProSieben-Klimaschutzinitiative “CO2NTRA” und wurde von dem Münchner Ingenieurbüro Solarschmiede GmbH realisiert. “Wir wollten Energie erfahrbar machen und zeigen, wie wertvoll sie ist”, beschreibt Solarschmied Tobias Müller die Idee des Projekts.

Solar-Wechselrichter sorgt für problemlosen Betrieb der Lichterketten
Für das sinnliche Energieerlebnis rüsteten Müller und sein Kollege Jakob Doll in kürzester Zeit zusammen mit Mitarbeitern des Nürnberger Fahrradherstellers “PimpGarage” fünf Fahrräder und fünf Ergometer zu “Christbaumbeleuchtern” um: Sie statteten die Räder mit 750 Watt starken Elektromotoren aus, die im Generatorbetrieb eine von der Drehzahl abhängige Gleichspannung liefern. Weil die 100 Lichterketten des Christbaums für eine 24-Volt-Wechselspannung ausgelegt sind, schalteten die Ingenieure noch einen Wechselrichter dazwischen – ein bewährtes Mittel aus der Solartechnik. Der Wechselrichter wandelte die vom Generator erzeugte Gleichspannung in Wechselspannung um, so dass die Lichterketten problemlos an ihren Netzteilen betrieben werden konnten.
Weil die Wechselrichter im Eingangsspannungsbereich von 11 bis 15 Volt arbeiten, schalten sie sich bei einer zu hohen oder einer zu niedrigen Spannung automatisch ab. Die Radler durften daher weder zu schnell noch zu langsam treten. Zur Kontrolle hatten die Solarschmiede-Ingenieure die Fahrräder mit Voltmetern ausgestattet. “Die Aktion war ein voller Erfolg”, freut sich Müller. Nachdem die Promis weg waren, radelten begeisterte Tollwood-Besucher noch bis spät in die Nacht.

Solar-Autoscooter und Öko-Weihnachtsbaum als Teil der CO2NTRA-Initiative
Zum Münchner Kulturfestival Tollwood kommen jährlich rund zwei Millionen Besucher. Im Sommer findet das Festival von Mitte Juni bis Mitte Juli statt, im Winter von Ende November bis Ende Dezember. Nach den solar versorgten Autoscootern auf dem diesjährigen Oktoberfest ist die Weihnachtsbaum-Aktion bereits das zweite Projekt, das die Solarschmiede für die ProSieben-Initiative “CO2NTRA – Mit Galileo das Klima schützen” durchführt. Die Solarschmiede GmbH ist Spezialist für die Softwareentwicklung zur Auslegung und Optimierung solarer Energiesysteme. Das Produktportfolio umfasst die Entwicklung von Individual- und Standard-Software sowie die Beratung, Planung und Erstellung von Gutachten und Studien für die Photovoltaik.
Pro Sieben überträgt die Weihnachtsbaumaktion am 10. Dezember um 19:05 Uhr in der Wissenssendung “Galileo”.

08.12.2007 | Quelle: Solarschmiede GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen