aleo solar schließt in Deutschland Verträge über mehr als 25 Millionen Euro ab

NULL

Der Solarmodul-Hersteller aleo solar AG (Oldenburg, Prenzlau) meldet für 2008 bereits feste Aufträge in Deutschland über mehr als 25 Millionen Euro. Im Dezember seien mit mehreren Photovoltaik-Fachhändlern, Installateuren und Solarteuren entsprechende Verträge über aleo-Module unterzeichnet, die im Jahr 2008 wirksam werden, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Für Norbert Schlesiger, Leiter des nationalen Vertriebes, brummt das Geschäft: “Unsere Premium-Module werden stark nachgefragt, insbesondere im deutschen Aufdach-Anlagenmarkt. Für uns zeichnet sich ein sehr guter Start in das Jahr 2008 ab. Aber auch die Auftragseingänge für Systemkomponenten wie Wechselrichter und Gestelle ziehen stark an.”
Für uns steht die Qualität an erster Stelle. Und weil wir die Produktion und den Vertrieb in der Hand haben, damit also zwei Stufen in der Wertschöpfungskette besetzen, können wir unsere hohe Qualität auch gewährleisten”, sagt Heiner Willers, Mitglied des Vorstands der aleo solar AG. Die Nachfrage gebe aleo recht: “Wir zählen über 300 Installations- und Fachhändler-Betriebe sowie professionelle Solarteure zu unseren Kunden. Und parallel zum Ausbau unseres Kundenstamms verdichten wir die nationalen Vertriebsregionen auch im Jahr 2008 weiter”, betont Willers.

13.12.2007 | Quelle: aleo solar AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen