SCHOTT Solar baut Photovoltaik-Vertrieb in Spanien aus und schließt Langfristvertrag mit Saclima Solar

NULL

Die SCHOTT Solar GmbH (Alzenau) erweitert ihre Zusammenarbeit mit dem Vertriebspartner Saclima Solar Fotovoltaica (Alaquas; Valencia, Spanien) und baut dadurch die Präsenz auf dem spanischen Markt aus. Saclima vertreibt bereits seit 2005 Solarkomponenten von SCHOTT Solar. Jetzt haben die beiden Unternehmen einen Vertrag über die nächsten fünf Jahre mit einem Volumen von über 100 Millionen Euro geschlossen, berichtet SCHOTT Solar in einer Pressemitteilung. Saclima werde im Rahmen der Vereinbarung die SCHOTT Solar-Module SCHOTT POLY 165 und SCHOTT POLY 220 der neuesten Fertigungsgeneration anbieten können.
Saclima gelte als der führende Distributor von Photovoltaik-Anlagen in Spanien und beliefere über ein eigenes Vertriebsnetz ausschließlich Installationsbetriebe, die eine hohe Qualität der installierten Anlagen garantieren könnten. Mit diesem Qualitätsanspruch sei das Unternehmen der ideale Partner für SCHOTT Solar, um hochwertige Anlagen im spanischen Markt anzubieten, heißt es in der Pressemitteilung.

Saclima ist laut SCHOTT Solar bereits seit 25 Jahren im Solargeschäft aktiv. Im Jahr 2002 erfolgte die Geschäftsausweitung auf das strategische Feld Photovoltaik, um am stark wachsenden spanischen Markt partizipieren zu können. „SCHOTT Solar und Saclima Solar Fotovoltaica haben die gleiche Qualitätsphilosophie und verfügen beide über langjährige Erfahrung im Solargeschäft. Das und die bisherigen Erfolge haben bereits gezeigt, dass wir sehr gut zusammenpassen“, sagt Michael Harre, Mitglied der Geschäftsleitung der SCHOTT Solar GmbH. Mario Tardio, Director Comercial von Saclima, kommentiert: „Saclima schätzt SCHOTT Solar sehr als zuverlässigen Partner, mit dem wir professionell und konstruktiv zusammen arbeiten. Wir freuen uns auf eine weiter wachsende Partnerschaft.“

27.02.2008 | Quelle: SCHOTT Solar GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen