Ökostrom in Westdeutschland beliebter als im Osten

NULL

Beim Wechsel des Stromtarifs liegt die Ökostrom-Quote in Ostdeutschland knapp ein Drittel (30,49 %) unter dem westdeutschen Niveau, berichtet die TopTarif GmbH in einer Pressemitteilung. Die untersten Plätze auf der ostdeutschen Ökostrom-Liste teilen sich Thüringen mit 3,66 % Neuabschlüssen bei Ökostromanbietern in Relation zu allen gewechselten Verträgen, gefolgt von Mecklenburg-Vorpommern (4,11 %) und Brandenburg (4,50 %), so die Ergebnisse der jüngsten Online-Erhebung des unabhängigen Verbraucherportals TopTarif. Spitzenreiter bei den Ökostrom-Tarifen sind die Bundesländer Hamburg (14,42 %), Baden-Württemberg (9,13 %) und Hessen (8,87 %).
Mit dem Wechsel vom Grundversorgungstarif des lokalen Stromanbieters zum günstigsten Ökostrom spare ein 4-Personen-Haushalt in Hamburg zum Beispiel rund 70 Euro im Jahr. In Thüringens Landeshauptstadt Erfurt könnten bei gleichem Stromverbrauch (4.000 kWh) mit dem Wechsel zu Ökostrom bis zu 100 Euro gespart werden, betont TopTarif.

Ökostrom-Wechsel entlastet die Haushaltskasse und die Umwelt gleichermaßen
“Das Vorurteil, dass alles Gute für die Umwelt teuer ist, trifft beim Thema Strom in vielen Fällen ganz und gar nicht zu. Im Gegenteil: Zu Ökostrom wechseln ist für Haushaltskasse und Umwelt gleichermaßen gut. Gerade in Ostdeutschland liegt durch die im Durchschnitt höheren Grundversorgungstarife der lokalen Stromanbieter besonders viel Sparpotential”, kommentiert Thorsten Bohg, Tarifexperte des unabhängigen Verbraucherportals, den gesamtdeutschen Vergleich.

Allein das Ökostrom-Wachstum 2006 hat CO2-Emissionen entsprechend einer Großstadt wie Köln vermieden
Die Gesamtnachfrage nach Ökostrom nehme jedoch in allen Teilen Deutschlands zu. So belief sich der Anteil regenerativer Energien am Stromverbrauch vergangenes Jahr auf die Rekordmarke von 14,28 Prozent, wie der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) kürzlich mitteilte. Allein der aufgrund der Zunahme beim Ökostrom (2006: 11,86 Prozent) vermiedene Ausstoß des umweltschädlichen CO2 entspreche den Emissionen einer Großstadt wie Köln. Bis 2020 rechnet die Branche mit einem steigenden Marktanteil von Ökostrom bei der Stromproduktion auf mehr als 35 Prozent.

22.03.2008 | Quelle: TopTarif GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen