centrotherm photovoltaics übernimmt GP Solar vollständig

NULL

Vorstand und Aufsichtsrat der centrotherm photovoltaics AG, Anbieter von Technologie und Dienstleistungen für die Herstellung von Solarzellen und Solarsilizium mit Sitz in Blaubeuren, haben am 29.04.2008 einen Vertrag zur vollständigen Übernahme der GP Solar GmbH unterzeichnet. Das Konstanzer Unternehmen GP Solar bietet Produkte, Beratung und Technologie für Photovoltaik mit dem Fokus auf Qualitätskontrolle und Prozesstechnologie für Solarzellen- und Solarmodulherstellung. GP Solar beschäftigt derzeit mehr als 70 Mitarbeiter. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, heißt es in der Ad-hoc-Mitteilung der centrotherm photovoltaics AG. Damit sei der centrotherm photovoltaics ein strategisch wichtiger Schritt beim Ausbau des Geschäftsbereichs Solarsilizium und in der Vereinfachung der Konzernstruktur gelungen.
Durch die Übernahme der verbleibenden 25,2 Prozent an GP Solar sei die Gesellschaft jetzt mittelbar stärker an der SOLMIC GmbH und der centrotherm SiQ GmbH beteiligt. Beide Unternehmen seien wichtige Partner im Geschäftsbereich Solarsilizium.

GP Solar-Gründer Dr. Fath wird Vorstand der centrotherm photovoltaics AG und Geschäftsführer der centrotherm Photovoltaics Technology GmbH
Bisher gehörten centrotherm photovoltaics bereits 74,8 Prozent der GP Solar. Die übrigen Anteile hielt GP Solar-Gründer und Geschäftsführer Dr. Peter Fath (40). Er wird ab 1. Mai als Chief Technology Officer (CTO) das bislang dreiköpfige Vorstandsteam der centrotherm photovoltaics AG verstärken. Der promovierte Physiker verantwortet künftig das neu geschaffene Vorstandsressort Gesamttechnologie, Forschung & Entwicklung und das Konzernmarketing. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt zunächst darauf, die technologische Expertise in den Bereichen kristalline Solarzelle, Dünnschicht und Solarsilizium weiter auszubauen. Dr. Fath wird außerdem die Entwicklung einer konzernweiten Marketingstrategie und deren Umsetzung in der centrotherm Gruppe verantworten. Darüber hinaus wird Dr. Fath Geschäftsführer der centrotherm Photovoltaics Technology GmbH.

Internationaler Kundenkreis wächst und umfasst zunehmend auch große Energieversorger und Kapitalanleger
Bislang war der gebürtige Baden-Württemberger Dr. Peter Fath Geschäftsführer der GP Solar GmbH. Dr. Fath hatte GP Solar 1999 in Konstanz gegründet. 2005 hob er gemeinsam mit einem Partner die SOLMIC GmbH mit Sitz in Burghausen aus der Taufe, deren Geschäftsführung er auch weiterhin angehört. Vor der Gründung von SOLMIC und GP Solar war Dr. Fath bei der Sunways AG tätig. Dort verantwortete er die Forschung & Entwicklung. Dr. Fath blickt auf ein 17-jähriges Engagement in der Photovoltaik im Bereich R&D, Engineering, Technologietransfer und Consulting zurück, begleitet von über 170 Publikationen und zahlreichen Patenten. Sein bisheriges Wirken wurde mit mehreren nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. “Mit Dr. Fath haben wir die richtige Verstärkung für unser Vorstandsteam gefunden, um unsere technologische Expertise weiter auszubauen und eine darauf abgestimmte konzernweite Marketingstrategie zielgruppengerecht zu verankern”, sagt Robert Hartung, Sprecher des Vorstands der centrotherm photovoltaics AG. “Dies ist ein ganz wesentlicher Punkt, da sich unser internationaler Kundenkreis kontinuierlich erweitert und neben Anbietern aus unterschiedlichen Branchen zunehmend auch große Energieversorger und Kapitalanleger umfasst. Dabei haben wir immer ein Ziel vor Augen – wir wollen unseren Kunden durch unsere Technologiekompetenz ermöglichen, ihre Produktionskosten deutlich zu senken und dadurch einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu erzielen”, so Hartung weiter.

30.04.2008 | Quelle: centrotherm photovoltaics AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen