Hauptversammlung der Solarparc AG beschließt erhöhte Dividende; Stromerzeugung steigt weiter

NULL

Die Hauptversammlung der Solarparc AG hat die Erhöhung der Dividende für das Geschäftsjahr 2007 auf 0,20 Euro je Aktie beschlossen (Vorjahr: 0,10 €). Die Ausschüttung werde am 21. Mai 2008 erfolgen, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Damit habe die Solarparc AG die im vergangenen Jahr eingeleitete Dividendenpolitik wie angekündigt fortgesetzt. Auch in Zukunft könnten die Aktionäre des auf Betrieb und Verkauf regenerativer Kraftwerke spezialisierten Unternehmens mit einer kontinuierlichen Beteiligung am Geschäftserfolg rechnen. Grundlage für die im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte Dividende sei der sehr gute Geschäftsverlauf 2007.
Der Konzern hatte das Nettoergebnis 2007 auf 1,88 Millionen Euro gesteigert (Vorjahr: 0,32 Mio. EUR) und den Umsatz auf 33,6 Millionen Euro erhöht (Vorjahr: 8,9 Mio. EUR).

Stromerzeugungsvolumen aus Windkraft und Photovoltaik wächst um 12,9 Prozent
Nach den ersten vier Monaten des Geschäftsjahres 2008 habe sich die Leistung des konzerneigenen Windparkportfolios weiter verbessert. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erhöhte sich laut Solarparc AG das gesamte Stromerzeugungsvolumen aus Windkraft- und Photovoltaikanlagen um 12,9 Prozent auf 31,95 Millionen Kilowattstunden (Vorjahr: 28,31 Mio. kWh). Die Solarparc AG realisiere derzeit in Spanien einen Solarpark mit einer installierten Leistung von zehn Megawatt (MWp). Ziel sei, die mit nachgeführten Solarsystemen ausgestatten Parks bis September 2008 an das Stromnetz anzuschließen und im Geschäftsjahr an Investoren zu veräußern. Der Konzern verfüge außerdem in Süddeutschland über eine Solarpark-Pipeline von 32 MWp. Die Realisierung ist nach Angaben des Unternehmens für 2009 geplant.

22.05.2008 | Quelle: Solarparc AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen