Applied Materials hilft Kunden, Kosten zu senken und Photovoltaik-Produktion zu erhöhen

NULL

Aufgrund der starken Nachfrage nach ihren Solarmodulen hat die sächsische Sunfilm AG (Großröhrsdorf) mit Applied Materials (Santa Clara, USA) einen Vertrag über eine zweite SunFab-Produktionslinie für Photovoltaikmodule geschlossen. Die beiden Produktionslinien zusammen werden in der Lage sein, eine Leistung von über 120MWp zu erreichen. Um derartige Fertigungslinien kontinuierlich zu unterhalten und zu optimieren, bietet Applied Materials nun den SunFab-Performance Service an. Diese neue Dienstleistung senke die Kosten und garantiere den Ertrag der Dünnschicht-Produktionslinien, betont Applied Materials. Die spanische T-Solar sei das erste Unternehmen, das einen solchen Vertrag mit Applied Materials unterzeichnet habe.
Mit ihren zwei Produktionslinien will die Sunfilm AG neue Maßstäbe in der Solarbranche setzen. Sie kann nun die weltweit ersten 5,7 Quadratmeter großen Tandem-Junction-Module auf Siliziumbasis unter der Verwendung von Glassubstraten herstellen. Diese ultra-großen Substrate erlauben es, die Solarmodule je nach Kundenwunsch auf eine bestimmte Größe zuzuschneiden.
“Die Entwicklung von kostengünstiger Solartechnologie wird in der Zukunft immer wichtiger. Es ist unsere oberste Priorität, neue Wege zu finden, um den Modulwirkungsgrad zu erhöhen und Solarenergie für den Endverbraucher auf diese Weise wirtschaftlicher zu machen”, so Dr. Mark Pinto, Senior Vice President und General Manager der New Business and New Products Group von Applied Materials. “Die Fertigungslinien von SunFilm erlauben einen schnellen Einstieg in die Massenproduktion und bieten außerdem die Kosteneinsparungsvorteile der Tandem-Junction-Doppelschicht”, betont Pinto. Die Produktion der ersten Linie wird voraussichtlich im Juli anlaufen; der Start der zweiten Produktionslinie ist etwa ein Jahr später geplant.

Performance Service zur Massenproduktionsreife und mit garantierten Ertragssteigerungen
Auch im Dienstleistungsbereich beschreitet Applied Materials neue Wege, damit seine Kunden Solarstrom noch kostengünstiger produzieren können. Das Unternehmen bietet ab sofort den SunFab Performance Service an. Im Rahmen dieser Dienstleistung übernimmt Applied Materials die Unterhaltung und konstante Optimierung der Produktionslinien seiner Kunden. Diese profitieren damit laut Applied Materials von schneller Massenproduktionsreife und garantierten Ertragssteigerungen. Als erster Kunde nimmt die spanische T-Solar Global S.A. nun diesen Service in Anspruch. Sie unterzeichnete einen auf mehrere Jahre ausgelegten Vertrag mit Applied Materials.

25.05.2008 | Quelle: Applied Materials | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen