Sunways liefert in den kommenden fünf Jahren bis zu 160 Megawatt Solarzellen an SOLARWATT

NULL

Die Sunways AG (Konstanz) wird die SOLARWATT AG (Dresden) ab 2009 mit Solarzellen beliefern. Der Vorauszahlungsvertrag habe eine Laufzeit von fünf Jahren und umfasse ein Gesamtvolumen von 155 bis 160 Megawatt mono- und multikristalliner Solarzellen, berichtet Sunways in einer Pressemitteilung. Die jährlichen Liefermengen an SOLARWATT sollen entsprechend der erwarteten steigenden Produktionskapazität der Sunways AG jährlich stufenweise angehoben werden. Inklusive einer Option von fünf Megawatt werde SOLARWATT im kommenden Jahr zunächst maximal 20 Megawatt Solarzellen erhalten; 2013 soll das Liefervolumen 50 Megawatt betragen.
Über die Höhe des Prepayments sei Stillschweigen vereinbart worden. “Der Vertragsabschluss mit unserem langjährigen engen Kooperationspartner sichert uns den Absatz eines Teils unserer ab 2009 deutlich höheren Zellproduktionskapazität”, kommentiert Roland Burkhardt, Vorstandsvorsitzender der Sunways AG.
Gesamtkapazität soll bis Jahresende auf 116 Megawatt steigen
Derzeit baut Sunways seine Solarzellenfabrik in Arnstadt von 30 auf 100 Megawatt Produktionsleistung aus. Bis Jahresende 2008 verfüge das Unternehmen damit an den Standorten Arnstadt und Konstanz über eine Gesamtkapazität von 116 Megawatt, heißt es in der Pressemitteilung. Finanzvorstand Michael Wilhelm zeigte sich ebenfalls zufrieden mit dem Vertragsabschluss: “Der Mehrjahresvertrag mit SOLARWATT gibt uns zusätzliche Planungssicherheit, lässt uns aber genügend Spielraum, um unser eigenes Systemgeschäft gezielt nach vorne zu treiben. Ab 2009 verfügen wir über eine ausreichende Menge Rohmaterial zu deutlich verbesserten Einstandspreisen sowie die entsprechende Produktionskapazität, um die weiterhin steigende nationale und internationale Nachfrage nach unseren hochwertigen Komponenten wirtschaftlich sinnvoll befriedigen zu können.”

30.06.2008 | Quelle: Sunways AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen