Ertex Solar-Module für die Fassade der Wirtschaftskammer in Wien

NULL

Der für die Produktion von Photovoltaikmodulen zur Gebäudeintegration (kurz BIPV) bekannte österreichische Hersteller Ertex Solar GmbH. (Amstetten, Österreich) lieferte Module für die Fassade der Wirtschaftskammer in Wien. Diese Anlage sei das Highlight der neu gestalteten Fassade, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. 374 Photovoltaik-Module, bestückt mit effizienten monokristallinen Solarzellen, sorgen für eine Gesamtleistung von rund 55 Kilowatt (kWp). Neben der Produktion von Solarstrom übernehmen die Module auch die wichtige Aufgabe des Wetterschutzes und sind architektonisches Gestaltungselement.
Somit sei eine multifunktionale Fassade geschaffen worden, die ein weithin sichtbares Zeichen für erneuerbare Energie auch im urbanen Bereich darstellt.

24.10.2008 | Quelle: Ertex Solar GmbH; pressebox | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen