Martifer Solar installiert Megawatt-Solarpark in Italien

NULL

Martifer Solar, Tochterunternehmen der portugiesischen Martifer-Gruppe, hat den Bau seines ersten Photovoltaik-Kraftwerks in Italien abgeschlossen. Das Unternehmen mit Sitz in Mailand errichtete den Solarpark in einer Bauzeit von weniger als drei Monaten, berichtet Martifer Solar in einer Pressemitteilung. Das Solar-Kraftwerk, bestehend aus 21 einzelnen, der Sonne nachgeführten Photovoltaik-Systemen in Vaglio di Basilicata hat eine Gesamtleistung von 1,016 Megawatt (MWp). Damit kann laut Martifer Solar der Strombedarf von 450 Haushalten gedeckt werden und gleichzeitig würden jährlich 2.000 Tonnen CO2-Emissionen vermieden.
Laut Martifer Solar sind die Anlagen in der Provinz Potenza die größten Photovoltaik-Kraftwerke in der Region Basilicata und verdoppeln die bislang in Potenza installiert Kapazität zur Stromerzeugung. Außerdem zählten die Anlagen zu den zehn größten netzgekoppelten Solarstromanlagen Italiens, womit Martifer an die Spitze der Photovoltaik-Systemintegratoren Italiens aufgerückt sei.

Weitere Megawatt-Projekte geplant
Pedro Pereira, Regionalmanager von Martifer Solar in Italien, betont, das Unternehmen habe die Herausforderung gemeistert, das Solar-Kraftwerk noch zu den Bedingungen der alten Einspeisevergütung (‘vechio conto energia’) an das Netz zu bringen und damit seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt: “Von Anfang an haben wir dieses Projekt wegen seiner engen zeitlichen Vorgaben als Herausforderung begriffen, denn trotz unserer Erfahrung im spanischen Markt handelt es sich um unser erstes Vorhaben in Italien. Nach dem wir das geschafft haben, sind wir für weitere Aufgaben in Italien vorbereitet und wollen ein ganze Reihe von Megawatt-Projekten umsetzen”. Martifer Solar ist seit Januar 2008 im italienischen Photovoltaik-Markt präsent, einem der am schnellsten wachsenden Solarstrom-Märkte weltweit.

10.11.2008 | Quelle: Martifer Solar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen