Photovoltaik: Italian Solar Infocenter und SolarMarkt AG bauen eine der größten Solarstromanlagen in Norditalien

NULL

Im Auftrag des Italian Solar Infocenter S.r.L. mit Sitz in Padua hat die Freiburger SolarMarkt AG eine der größten Photovoltaik-Anlagen in Norditalien realisiert. Mit der Anlage in Castelcucco, etwa 40 Kilometer von Treviso entfernt, leiste der Schuhhersteller Grisport S.p.A. einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutz, betont die SolarMarkt AG in einer Pressemitteilung. Aufgrund seiner Erfahrungen im Bau individueller Großanlagen erhielt das Freiburger Unternehmen vom Italian Solar Infocenter S.r.L. den Zuschlag für das 740-Kilowatt-Solarkraftwerk. Für die Flachdachanlage auf der Werkshalle von Grisport hat die SolarMarkt AG eigens eine Unterkonstruktion entwickelt. Die Photovoltaik-Fassadenanlage mit ihrer homogenen, ästhetisch ansprechenden Oberfläche erforderte große Genauigkeit und viel Know-how.
“Die Fassadenanlage unserer Werkshalle ist architektonisch sehr gut gelungen. Gleichzeitig tun wir etwas für die Umwelt”, freut sich Marco Mauro Schiavo, Verantwortlicher für Entwicklung und Projektierung bei Grisport S.p.A. Zufrieden ist auch Frank Börsig, Projektleiter der SolarMarkt AG: “Die baulichen Voraussetzungen sind für jedes Solarkraftwerk verschieden. Auch unter diesen schwierigen Bedingungen haben wir die passende Lösung gefunden.”

Dach- und Fassadenanlage stellen hohe Ansprüche an das Projekt-Engineering
Das Dach der Werkshalle besteht aus Betonfertigteilen, die durch Tonnendächer miteinander verbunden sind. Zur sicheren Aufnahme des eigentlichen Photovoltaikmontagesystems der Creotecc GmbH war eine Unterkonstruktion nötig: T-Träger überbrücken die statisch nicht belastbaren Bögen aus Trapezblech. Die T-Träger wiederum sind auf speziellen Stahlstützen befestigt, die mit Klebeankern in den Betonfertigteilen verankert sind. Mit dieser feuerverzinkten Unterkonstruktion ist das Montagesystem CREOFLEX durch Schrauben verbunden. Die Solarmodule werden spannungsfrei und sicher in horizontale AluTec XL-Profilschienen eingelegt. CREOFLEX richtet die Module im Winkel von 25 Grad exakt zur Sonne hin aus.

Schwarze Module von Sharp absorbieren sichtbare und unsichtbare Anteile des Sonnenspektrums
Auch die Fassadenanlage wurde mit Produkten des Montagespezialisten Creotecc erstellt. Die vertikalen AluVerPlus-Profile bilden zusammen mit den horizontalen AluTec-Einlegeprofilen ein Kreuzverbundsystem, das mittels Klebeanker sicher und stabil mit der Fassade verbunden ist. Die Herausforderung bestand darin, dass Kreuzverbundsystem so zu montieren, dass die Module eine ebene Fläche bilden. Für ein harmonisches Erscheinungsbild wurden außerdem die Profile schwarz eloxiert. Die Entscheidung für die ebenfalls schwarzen Module der NA-Serie von Sharp hatte nicht nur ästhetische Gründe: Die Tandemstruktur aus einer amorphen und einer mikrokristallinen Siliziumschicht absorbiere nicht nur die sichtbaren, sondern auch die nicht sichtbaren Anteile des Sonnenspektrums, wodurch die Sonnenenergie besonders effektiv genutzt wird, betont die SolarMarkt AG. Die Flachdachanlage bedeckt eine Fläche von 12.500 Quadratmetern, die Fassadenanlage 380 Quadratmeter. Insgesamt wurden 356 Dünnschicht- und 2.955 polykristalline Module mit einer Gesamtleistung von 740 Kilowatt verbaut. Mit knapp 755.000 Kilowattstunden Solarstrom-Ertrag pro Jahr können etwa 250 Haushalte versorgt werden. Der Umwelt erspart die Anlage jährlich 430 Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid.
Die SolarMarkt AG und das Italian Solar Infocenter S.r.L. haben 2007 gemeinsam die Niederlassung SolarMarkt Italia Srl. gegründet. Die SolarMarkt AG entstand bereits 1985 als Ausgründung aus dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und zählt damit in Deutschland zu den Branchenpionieren. Das Freiburger Solarunternehmen ist außer in Italien auch in Spanien, der Schweiz und den USA vertreten. 2008 sollen voraussichtlich weltweit Waren im Wert von 80 Millionen Euro umgesetzt werden.

25.11.2008 | Quelle: SolarMarkt AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen