9. Forum Solarpraxis endet mit Teilnehmerrekord – deutliche Veränderungen im Solar-Markt erwartet

NULL

Mit 810 Teilnehmern habe das 9. Forum Solarpraxis nicht nur einen Teilnehmerrekord aufgestellt, die Konferenz sei auch erstmals komplett ausgebucht gewesen, berichtet die Solarpraxis AG in einer Pressemitteilung. Rund 15 Prozent mehr Branchenexperten sowie Vertreter aus Politik, Presse und Finanzwelt als im letzten Jahr besuchten den diesjährigen Fachkongress der Solar-Branche. Der Anteil an internationalen Gästen habe sich mit mehr als 120 Teilnehmern aus 23 Ländern weltweit im Vergleich zu 2007 verdoppelt. “Substanzielle Vorträge, eine starke Internationalisierung und gute Möglichkeiten zum informellen Gespräch: Das Forum Solarpraxis bleibt nach wie vor für uns ein wichtiger Branchentreff”, erklärt Dr. Hermann Iding, Leiter Kommunikation und Marketing von aleo solar.
“Ich habe das Forum insgesamt als sehr gelungen empfunden. Als herausragend positiv fällt mir das Analystenpanel ein, negativ die Animositäten zwischen der kristallinen und der Dünnschichtfraktion”, meint Klaus Frehner, Vorstand New Business der Diehl AKO Stiftung & Co. KG.

Überangebot an Modulen könnten den gesamten Solarmarkt beleben
“Dieses Jahr war natürlich ein besonders wichtiges Forum, da wir für nächstes Jahr deutliche Veränderungen im Solarmarkt erwarten. Zum einen hat sicherlich die weltweite Rezession einen Einfluss auf alle Branchen, da wird meiner Ansicht nach auch der Solarmarkt sich nicht ganz herausnehmen können”, berichtet Michael Voigtsberger, Geschäftsleiter der Steca Elektronik GmbH über die Diskussionen zur Entwicklung der Branche auf dem 9. Forum Solarpraxis. “Zum anderen ist durch die sehr starke Reduzierung der Einspeisevergütung im größten Solarmarkt Deutschland sicher eine Preisreduktion der Module zu erwarten. Wann diese eintritt und wie hoch sie sein wird, konnte leider auch auf dem Forum nicht geklärt werden. Darüber hinaus ist wohl zum ersten Mal seit Jahren mit einem Überangebot an Modulen zu rechnen, das den Solarmarkt insgesamt beleben wird. Wir blicken also recht optimistisch in die Zukunft”, betont Voigtsberger. Die Zukunft der Solarthermie sieht Voigtsberger ebenfalls recht positiv. Neue Gesetzgebungen in Deutschland rückten die Solarwärme immer stärker in das Bewusstsein der Bürger.
Immer mehr internationale Teilnehmer schätzen das Forum Solarpraxis als Treffpunkt zum intensiven fachlichen Austausch. “In China gibt es zwar auch Fachkonferenzen wie diese Veranstaltung in Berlin. Aber keine reicht von der Qualität der Inhalte und dem hohen Grad an Networking an das Forum Solarpraxis heran”, berichtet Thomas Liu von China Sunergy. Besonders schätzt Liu die vielen fachlichen Brancheninformationen, die zahlreichen Marktanalysen und die profunden Prognosen, die auf der Konferenz diskutiert wurden.

Analysten: Finanzmarktkrise führt zu Verunsicherung
Auch die Zahl der Analysten und Investoren, die das Forum Solarpraxis als Informationsplattform nutzen, ist in diesem Jahr weiter gestiegen. “Wir sind ja eigentlich Laien in der Solartechnik”, berichtet Mark Kahlenberg, HSBC Trinkaus & Burkhardt AG. “Aber das Forum bietet einen guten Überblick über regulatorische, politische und wirtschaftliche Aspekte der Solarbranche, von dem wir erheblich profitieren. Außerdem treffen wir bei den Analystenkonferenzen viele wichtige Partner”, so Kahlenberg weiter. “Für mich als Analyst sind natürlich auch die intensiven Begegnungen mit Spitzenvertretern führender Solarunternehmen wichtig. Die Ergebnisse der detaillierten Interviews fließen in die Prognosen für die jeweiligen Unternehmen ein”, sagt Hilmar Platz von der Kayenburg AG. “Nicht zu übersehen war, dass die Finanzmarktkrise zu Verunsicherung führt. Der Solarpraxis AG wünsche ich weiterhin viel Erfolg für die weiteren Expansionsschritte.”
Markus A.W. Hoehner, Vorstand von EuPD Research, stellt fest: “Das Forum Solarpraxis gehört schon seit vielen Jahren fest in die Jahresplanung unserer Analysten und PV-Experten”. Nicht nur die Möglichkeit zum hochkarätigen Networking, auch die spannenden Diskussionsrunden und die ausgewählten Sprecher machten das Forum zu einem wichtigen Termin der deutschen und internationalen Solarbranche. “Ich bin mir sicher, dass sich das Forum Solarpraxis auch weiterhin als relevantes Branchentreffen gegen die Vielzahl von Veranstaltungen behaupten wird und dabei seinen Platz als wichtige Plattform zum Austausch auf inhaltlich hohem Niveau behaupten kann. Die Organisation war gelungen, das gebotene Programm war hervorragend und die Rückmeldung der Teilnehmer sehr positiv. Großes Lob für diese hochkarätige Veranstaltung”, so Hoehner weiter.

Photovoltaik, Solarthermie, solarthermische Kraftwerke und Zulieferindustrie
Als interdisziplinäre Kooperationsbörse führt das Forum Solarpraxis jedes Jahr die Akteure der Solarbranche mit Vertretern aus Politik, Finanzwelt und Presse zusammen. Der zweitägige Fachkongress bietet mit aktuellen und praxisnahen Vorträgen zu nicht-technischen Themen einen einzigartigen Überblick über die Solarenergie – von der Photovoltaik über die Solarthermie und solarthermische Kraftwerke bis hin zur Zulieferindustrie. Der Fokus liegt auf den politischen Rahmenbedingungen, der Marktentwicklung sowie Finanzen und Marketing. Im kommenden Jahr findet das 10. Forum Solarpraxis am 19./20. November 2009 in Berlin statt.

27.11.2008 | Quelle: Solarpraxis AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen