Rheinland-Pfalz: 1,5 Megawatt-Solarpark im Landkreis Kusel eingeweiht

NULL

Rheinland-Pfalz profitiert von der Sonnenenergie: Mit seinen hohen Solarstrahlungswerten habe das Land ausgezeichnete Voraussetzungen zur Nutzung von Photovoltaik und Solarthermie, berichtet das Ministerium für Umwelt und Forsten des Landes in einer Pressemitteilung. Am 26.11.2008 wurde ein neuer Solarpark nahe der Ortschaft Eßweiler (Landkreis Kusel) eingeweiht. Die Eurosol GmbH hat im Auftrag der Neue Energie Pfälzer Bergland GmbH, einer gemeinsamen Gesellschaft des Landkreises und der Pfalzwerke AG, auf einer Fläche von rund 30.000 Quadratmetern 8.640 Solarmodulen aufgebaut. Der Solarpark “Schneeweiderhof” ist eines von vier Photovoltaik-Projekten, welche die Neue Energie Pfälzer Bergland GmbH seit ihrer Gründung in diesem Jahr umgesetzt hat. Die Gesamtinvestition für den Solarpark beläuft sich nach Angaben des Ministeriums auf rund 5,5 Millionen Euro.
Diese Anlage wird jährlich rund 1,5 Millionen Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr liefern – so viel wie 630 Durchschnittshaushalte verbrauchen. Gleichzeitig werden 817 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart.

Umweltstaatssekretärin Kräge: “Sonnenenergie ist Teil einer zukunftssicheren Energieversorgung”
“Der Solarpark auf dem Gelände der Deponie Schneeweiderhof ist ein weiterer Baustein auf unserem Weg, die nachhaltige und Klima schonende Energieerzeugung im eigenen Land auszubauen, den Anteil Erneuerbarer Energien zu erhöhen und die Abhängigkeit von Energieimporten zu verringern”, stellte Umweltstaatssekretärin Jacqueline Kraege zur Eröffnung fest. “Die Nutzung der Sonnenenergie zur Strom- und Wärmeversorgung ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Energieversorgung. Die erneuerbaren Energien sind die Brücke in eine von dem Gedanken der Nachhaltigkeit und der dauerhaften Versorgungssicherheit geprägten Energiezukunft. Wir haben das Ziel, den Anteil der Erneuerbaren Energien bis zum Jahre 2020 auf 30 Prozent des Stromverbrauchs zu steigern. Hierzu ist es notwendig, die Nutzung aller regenerativen Energien konsequent weiterzuentwickeln.”

28.11.2008 | Quelle: Ministerium für Umwelt und Forsten – Rheinland-Pfalz (MUFVRLP) | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen