Photovoltaik-Unternehmen SOLON AG in Europäische Aktiengesellschaft (SE) umgewandelt

NULL

Das Berliner Solartechnik-Unternehmen SOLON hat mit Eintrag vom 2. Dezember 2008 in das Handelsregister die Umwandlung in eine Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE) vollzogen und firmiert ab sofort unter dem Namen SOLON SE. Damit ist SOLON, einer der größten europäischen Solarmodulproduzenten und ein führender Anbieter von Photovoltaiksystemen für solare Großkraftwerke, eines der bisher sechs Unternehmen am regulierten Markt (Prime Standard) der Deutschen Börse, die ihre Rechtsform in eine Europäische Aktiengesellschaft überführt haben.
Diese Möglichkeit besteht seit Ende 2004. Die Hauptversammlung vom 24. Juni 2008 hatte mit großer Mehrheit der Umwandlung in eine Europäische Aktiengesellschaft zugestimmt. Vertreter der Arbeitnehmer und der SOLON-Vorstand unterzeichneten Anfang November eine entsprechende Mitarbeitervereinbarung.

“SOLON ist ein international agierendes Unternehmen”, sagt Vorstand Thomas Krupke. “Als Europäische Aktiengesellschaft können wir mit unseren Tochtergesellschaften in Deutschland, Österreich und Italien als rechtliche Einheit innerhalb der EU agieren. Dies wird unser grenzüberschreitendes Geschäft erleichtern und unsere Position auf dem europäischen Markt stärken.”
Die SOLON-Gruppe ist mit Tochterunternehmen in Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und den USA vertreten und beschäftigt weltweit über 850 Mitarbeiter. Das Kerngeschäft von SOLON ist die Herstellung von Solarmodulen unterschiedlicher Leistungsklassen und von Photovoltaik-Komplettsystemen für den Bau von Solarkraftwerken sowie die Errichtung schlüsselfertiger Solarkraftwerke weltweit.

08.12.2008 | Quelle: SOLON SE | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen