Plus-Energie-Haus mit Photovoltaik von SCHOTT Solar in München zu besichtigen

NULL

Parallel zur europäischen Leitmesse für Architektur, Materialien und Systeme zieht das Plus-Energie-Haus auf Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) am 12. Januar 2009 auf den Marienhof in München. Das preisgekrönte Haus der TU Darmstadt zeigt, wie innovatives und energieeffizientes Bauen aussehen kann und ergänzt somit das Angebot der diesjährigen BAU, die unter dem Leitthema „Energie-effizientes Bauen“ steht. Vor Ort können sich interessierte Besucher unter anderem über die Photovoltaik-Lösungen von SCHOTT Solar informieren – denn diese sorgen für Solarstrom in dem zukunftsweisenden Haus.
Die äußerste Schicht des Plus-Energie-Hauses besteht aus Schiebeelementen aus Eichenholz mit eingelassenen Solar-Lamellen, einer Photovoltaiklösung der SCHOTT Solar AG. Sie liefern Solarstrom und spenden ganz nebenbei auch noch Schatten und schützen die Privatsphäre. „Als Teilsponsor haben wir dieses Projekt gerne unterstützt, da es eindrucksvoll zeigt, wie Häuser der Zukunft gestaltet sein können“, so Roland Neuner, Leiter Vertrieb Gebäudelösungen bei der SCHOTT Solar AG.

Solar-Decathlon-Haus auf Tour in Deutschland
Das Konzept und der Prototyp des Plus-Energie-Hauses der TU Darmstadt entstand im Rahmen des internationalen Wettbewerbs Solar Decathlon 2007, der vom US-Energieministerium ausgeschrieben wurde. Die TU Darmstadt konnte sich als einzige deutsche Universität für diesen Zehnkampf der Solar-Häuser qualifizieren und erhielt gleich den ersten Preis.
Seit fast einem Jahr ist das Decathlon Haus mit seiner Ausstellung in verschiedenen Städten auf Tour – nun wurde auf Initiative des BMVBS mit dem Plus-Energie-Haus ein zweites, etwas größeres Haus gebaut. Es wird voraussichtlich bis zum 15. April 2009 auf dem Marienhof in München zu sehen sein. „Wir sind davon überzeugt, dass die Gebäudehülle einen immer größeren Beitrag zur Energieversorgung eines Hauses leisten muss. In Zeiten knapper werdender fossiler Rohstoffe ist Solarenergie eine echte Alternative“, betont Roland Neuner von SCHOTT Solar.

06.01.2009 | Quelle: SCHOTT Solar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen