RENIXX: Schwaches Börsenjahr 2008 für Windenergie- und Bioenergieunternehmen

NULL

Der weltweite Aktienindex der regenerativen Energiewirtschaft „RENIXX World“ hat das Jahr 2008 mit einem Kursverlust von rund 64 % beendet (Schlussstand: 699,07 Punkte), berichtet das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR, Münster). Nach den hohen RENIXX-Gewinnen der Jahre 2006 (+ 42 %) und 2007 (+ 107 %) hätten die weltweite Finanzkrise sowie der seit dem Allzeithoch zur Jahresmitte stark gefallene Ölpreis die Aktienkurse der Solar-, Windenergie und Bioenergieunternehmen einbrechen lassen, so das IWR. Alle 30 im RENIXX gelisteten internationalen Aktien schlossen das Jahr 2008 im Minus. Am besten halten konnte sich noch die Aktie des Windkraftanlagen-Herstellers REpower mit einem Verlust von 11 Prozent.
Schwächster Titel war der US-Bioethanolhersteller VeraSun mit einem Minus von 99 Prozent. „Das war für die internationale regenerative Energiewirtschaft ein sehr schwieriges Börsenjahr 2008“, sagte IWR-Direktor Dr. Norbert Allnoch. „Die aktuellen Turbulenzen an den Finanz- und Energiemärkten mit den kurzfristigen Auswirkungen auf die Unternehmen können jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass der langfristige Wachstumspfad für erneuerbare Energien weiterhin ungebrochen ist“, betont Allnoch.

Der RENIXX im Internet: http://www.iwr.de und http://www.renewable-energy-industry.com

07.01.2009 | Quelle: Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen