AZUR Solar präsentiert „DuoSolar“-System für Photovoltaik und Solarthermie auf der BAU 2009

NULL

Als Messeneuheit 2009 stellt die AZUR Solar GmbH aus Wangen im Allgäu die AZUR „DuoSolar“-Technologie auf der Messe BAU 2009 in Müchen vor. Das System nutzt die Photovoltaik auch thermisch, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Das AZUR-Duo-Solar-Modul kann laut Anbieter in unterschiedlicher Weise betrieben werden: Im Photovoltaik- & Heizmodus, also bei kombinierten PV- und Heizanwendungen, kann die Temperatur des Kühlmittels bis 60° C steigen. Mit der Erhöhung der Eingangstemperatur der Heizpumpe werde somit ein deutlich höherer Wirkungsgrad des Heizsystems erreicht. Bei der anderen Variante, dem Betrieb im hoch effizienten Bereich, steige der Wirkungsgrad des photovoltaischen Solarmoduls um bis zu 20 %, wenn die Temperatur der Kühlflüssigkeit niedrig gehalten wird, heißt es in der Pressemitteilung.
„Energieeffizientes Bauen, eines der Leitthemen der Bau 2009, war noch nie so aktuell wie heute. Wir legen großen Wert darauf, in diesem Bereich unsere Lösungen zu präsentieren“, erklärt Bernd Sauter, Geschäftsführer der AZUR Solar GmbH. Zu den seitens der Messeveranstalter thematisierten Fragen der steigenden Energiepreise, abnehmender Rohstoff-Ressourcen wolle AZUR Solar mit eigenen Lösungen einen Beitrag leisten. Sauter: „Unsere Systeme dienen der Nachhaltigkeit in ökonomischer wie ökologischer Hinsicht“.

Unterkonstruktionen von AZUR Solar am Beispiel eines Carports
Mit seinen Photovoltaik-Unterkonstruktionen bietet AZUR Solar die passende Befestigung für Module in jedem Einsatzbereich, gleichermaßen auf Privathäusern, Wirtschaftsgebäuden oder Industriehallen. Als Beispiel für neue Aufständerungsmöglichkeiten aus jüngster Zeit kann eine große Carportanlage für Caravans dienen, die am Rande eines Golfplatzes in Bad Saulgau errichtet wurde und große Aufmerksamkeit in der Fachwelt weckte. Der Carport besteht aus Solarmodulen, die jährlich 640.000 KWh Solarstrom erzeugen. Sie bieten in Verbindung mit dem Carport 190 PKW sowie 30 Reisemobilen Platz. Die speziell entwickelte Unterkonstruktion führt das Wasser ab und macht eine zusätzliche Dachhaut überflüssig, betont AZUR Solar.

Kooperation mit Wechselrichter Diehl Ako
AZUR Solar beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiter und sieht sich als zuverlässiger Komplettanbieter: Das Großhandelsunternehmen bietet Produkte für Handwerk, Bauwirtschaft und Fachhandel sowie Planung, Beratung und spezielle Lösungen. Kooperationen mit innovativen Unternehmen, beispielsweise im Bereich der Zelltechnologie, und mit weiteren Partnern der Solarbranche sollen den Kunden als Fachkompetenz oder in Form von Lieferkonditionen zugute kommen. So auch die Zusammenarbeit mit der Diehl Gruppe bzw. dem Teilkonzern Diehl Controls/Diehl AKO, dem in Wangen ansässigen, bekannten Markenhersteller aus der Hausgeräteindustrie. Im Bereich „Alternative Energien“ entwickelt, produziert und vertreibt Diehl Wechselrichter, die ein wichtiges Element des AZUR Solar-Portfolios darstellen. Durch das Gesamtangebot aller notwendigen Komponenten für die Gewinnung von Strom aus Sonnenlicht, kombiniert mit umfassender Beratung, sieht sich AZUR Solar in einer Vorreiterrolle in der Solarbranche.

14.01.2009 | Quelle: AZUR Solar GmbH; (open pr) | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen