Kalifornische Energiekommission fördert Forschung von Photovoltaik-Unternehmen und Universität

NULL

Das im Silicon Valley ansässige Unternehmen Act Solar, Inc. (Santa Clara, Kalifornien) berichtete am 22. Januar 2009, dass es 750.000 US-Dollar Fördermittel aus dem Public Interest Energy Research Programm (PIER) der California Energy Commission erhalten werde. Das Programm unterstützt die Energieforschung und Entwicklung sowie Demonstrationsvorhaben. Act Solar, die Santa Clara University und SolarTech (San Jose, Kalifornien) – eine Initiative für konkrete Lösungen zur Unterstützung der Solar-Industrie – planen den Aufbau mehrerer Photovoltaik-Systeme.
„Bisher hat sich die Förderung von Forschung und Entwicklung darauf konzentriert, die Investitionskosten für Material, Bauteile und Arbeit zu senken. Obwohl diese Anstrengungen wichtig sind, tragen die Steigerung und Sicherung des Solarstrom-Ertrags während der Laufzeit der Photovoltaikanlage am meisten zur Reduktion der Kosten pro Kilowattstunde bei“, betont Andrew Foss, Vorstand von Act Solar. „Trotz der gegenwärtig sinkenden Preise für Material und Module wird die Solarindustrie die Netzparität (Grid Parity) nur erreichen, wenn die Systemleistung der Solarstromanlagen verbessert werden kann. Wir freuen uns, dass die Energiekommission diese Vision teilt und es Act Solar ermöglicht, unsere wichtige Arbeit weiterzuführen, damit die Kosten der Solarenergie sinken.“

Energie-Managementsystem soll Modulleistung optimieren
Als wesentlicher Nutznießer der Förderung will Act Solar seine patentierte „PowerString“-Technologie mit aktivem Energiemanagement in mehreren Demonstrationsvorhaben von SolarTech einsetzen, die über Jahrzehnte Spitzenleistung bringen sollen. „Unser intelligentes Konzept ermöglicht, dass eine Photovoltaikanlage jahrzehntelang garantierte Höchstleistung bietet, fügt Foss hinzu.
SolarTech ist eine gemeinnützige Organisation, die es sich zum Ziel gemacht hat, ein High-Tech-Solarzentrum im Silicon Valley zu errichten, um die vielschichtigen technologischen, administrativen und finanziellen Herausforderungen bei der Entwicklung von PV-Systemen zu begegnen. PIER fördert die Energieforschung jährlich mit 84 Millionen US-Dollar, indem es mit Organisationen, Einzelpersonen, Unternehmen, Energieversorgern sowie öffentlichen oder privaten Forschungseinrichtungen zusammenarbeitet.

30.01.2009 | Quelle: Act Solar, Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen