Photovoltaik: Memminger Unternehmen liefert Know-how und Solar-Straßenlampen für den Irak

NULL

Eine sechsköpfige Delegation der irakischen Regierung besuchte ab dem 1. Februar 2008 eine mehrtägige Schulung bei Phaesun, Spezialist für netzunabhängige Photovoltaik mit Sitz in Memmingen. Die Ingenieure aus dem Irak sammelten bei Phaesun technisches Know-how. Ihr Ziel: den Irak zunehmend mit Solarstrom zu versorgen. Technische Kompetenzen sind in Ländern wie dem Irak, die nach einer längeren Krise nach wirtschaftlichem Aufbau streben, oft nur im bescheidenen Ausmaß vorhanden. Deshalb sind diese Regionen auf den Import von Wissen angewiesen, so auch auf dem Gebiet der Solartechnik. Für den Irak sei gerade die netzferne Photovoltaik besonders interessant, denn das öffentliche Stromnetz sei desolat, betont die Phaesun GmbH in einer Pressemitteilung.
Der Generaldirektor und fünf Ingenieure des irakischen Ministeriums für Elektrizität (MoE) bildeten sich aus diesem Grunde mit einem maßgeschneiderten Trainingsprogramm bei der Phaesun GmbH Bereich fort.

Workshops zur ländlichen Elektrifizierung und zur solaren Beleuchtung
Die Gäste aus dem Irak lernten, wie man Photovoltaikanlagen wartet und installiert. Außerdem erhielten sie umfassende Einblicke in neue Anwendungsmöglichkeiten der Solartechnik. „Es ist unsere Mission, den Irak flächendeckend mit Strom zu versorgen. In Memmingen haben wir wertvolle Anregungen erhalten, wie wir dieses Ziel erreichen können. Insbesondere die Workshops zur ländlichen Elektrifizierung und zur solaren Beleuchtung waren sehr hilfreich für uns“, berichtet Generaldirektor Ibrahim Alalkawy. „Wegen unserer durchweg positiven Erfahrungen werden wir uns auch in Zukunft wieder für Phaesun als Partner entscheiden.“

6.000 solar betriebene Straßenlampen für Bagdad
Phaesun hat 2008 im Auftrag des irakischen Ministeriums Komponenten für 6.000 solar betriebene Straßenlampen nach Bagdad geliefert. Das neu komponierte Beleuchtungssystem toleriere hohe Temperaturschwankungen und liefere auch bei geringer Sonneneinstrahlung ideale Ergebnisse, berichtet Phaesun. In diesem Jahr wolle das Ministerium erneut mehrere Tausend Straßenlampen bei Phaesun bestellen.

09.02.2009 | Quelle: Phaesun GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen