San Franciscos Bürgermeister startet zusätzliches Förderprogramm für erneuerbare Energien

NULL

Am 2. Februar 2009 kündigte der Bürgermeister von San Francisco, Gavin Newsom, das größte steuerbasierte kommunale Kreditprogramm zur Förderung der erneuerbaren Energien in den USA an. Das „San Francisco Clean Energy Loan Program“ (CEL) soll Bürgern und Unternehmen der viertgrößten kalifornischen Stadt den Zugang zu Krediten erleichtern, die für Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlagen sowie zur Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden benötigt werden. Die Finanzbehörde der Stadt sucht jetzt private Partner zur Finanzierung und Durchführung des bis zu 20 Millionen US-Dollar (ca. 15,5 Millionen EUR) umfassenden Energie-Kreditprogramms.
San Franciso biete Bürgern und Unternehmen mit seinem GoSolarSF-Programm bereits die landesweit umfangreichste Förderung von Solar-Projekten. Dieses kommunale Programm, gekoppelt mit den bundesweiten Steuernachlässen (federal tax credits; FTC) sowie mit der Unterstützung im Rahmen der California Solar Initiative (CSI) könnten die Kosten einer durchschnittlichen Solar-Anlage ungefähr halbieren, heißt es in der Pressemitteilung von Bürgermeister Newsom. Seit Beginn des GoSolarSF-Programms im Juli 2008 sei die Zahl neuer Solaranlagen um 300% gestiegen.

Größtes Kreditprogramm seiner Art in den Vereinigten Staaten soll Solarenergie und Energieeffizienz fördern
Die aktuelle Krise auf dem Kreditmarkt habe dazu geführt, dass es für viele Menschen immer schwieriger werde, private Kredite oder Darlehen für auf ein Eigenheim zu bekommen, betont Newsom. Das CEL-Programm begegne diesem Umstand damit, dass es die Kredite nicht an den Schuldner, sondern an das jeweilige Gebäude binde. Dessen Bewohner sollen den Kredit mit speziellen Einkommensteuervorteilen über eine Laufzeit von 20 Jahren abzahlen. Weil dies den Geldgebern höhere Sicherheit biete, werde erwartet, dass infolge der günstigeren Wettbewerbsbedingungen mehr Kredite vergeben werden können. „Wir müssen erneuerbare Energien und energieeffiziente Gebäude für Menschen aller Einkommensgruppen erschwinglich machen“, sagte Bürgermeister Newsom. „Während unser Förderprogramm für Solaranlagen mit vielen zusätzlichen Installationen sehr erfolgreich ist, wird unser neues Programm Hauseigentümern Kredite zu niedrigen Zinsen zur Verfügung stellen, mit denen Verbesserungen zur Energieeinsparung von Gebäuden durchgeführt werden können.“

Programm soll Kredite zu niedrigen Zinsen für Solaranlagen und Energie-Effizienz-Upgrades freisetzen
Das CEL-Programm von San Franciso soll GoSolarSF ergänzen, indem es Bürgern Optionen zur Restfinanzierung von Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlagen anbietet. Es kann aber auch zur Förderung kleiner Windenergie-Projekte und zur Energieeffizienzsteigerung genutzt werden. San Franciso will seinen Einwohnern helfen, bauliche Verbesserungen durchzuführen und Energiekosten zu senken sowie das Portfolio der Stadt für erneuerbare Energien auszuweiten. „Die Klimakrise hat unser Land zu einem Wendepunkt geführt bei dem wir Energie grundlegend anders erzeugen und nutzten müssen“, sagte Bürgermeister Newsom. „Innovative öffentlich-private Partnerschaften wie beispielsweise dieses Kreditprogramm, können Wege in eine sauberere Energiezukunft weisen.“

10.02.2009 | Quelle: City and County of San Francisco | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen