SANYO will neue Fabrik zur Produktion seiner HIT-Solarzellen in Nishikinohama bauen

NULL

Die SANYO Electric Co., Ltd. (SANYO; Tokyo) berichtete am 16.02.2009, das Unternehmen werde die Produktionskapazität für HIT-Solarzellen erweitern, indem sie neue Fertigungsanlagen innerhalb des Produktionsstandorts Nishikinohama (Kaizuka City, Osaka) errichte. Dort werden bereits die von SANYO selbst entwickelten HIT-Solarzellen produziert, um den weltweiten Bedarf an Photovoltaik-Technik zu decken. Mit dem Neubau soll im Februar 2009 begonnen werden, berichtet SANYO in einer Pressemitteilung. Mit der Fertigstellung rechnet der Photovoltaik-Produzent im Oktober 2009. Mit Blick auf den Markt soll die Fertigung dann unmittelbar starten, um die Nachfrage besser bedienen zu können. Außerdem sei ein weiterer Ausbau der Produktionskapazität vorgesehen, heißt es in der Pressemitteilung.
Gegenwärtig werden die HIT-Zellen sowohl in Nishikinohama als auch in Shimane produziert (Shimane SANYO Electric; Unnan City, Shimane Prefecture). Die gesamte Kapazität liegt laut SANYO bei 340 Megawatt (MW). Mit dem Ausbau in Nishikinohama sowie neuen Fertigungslinien in der Solar-Fabrik in Shimane soll die Kapazität zur Solarzellenherstellung bis zum Ende des Finanzjahres 2010 auf insgesamt 600 MW steigen.

Photovoltaik-Kapazität soll bis 2020 zwei Gigawatt erreichen
Von der Neuauflage des japanischer Photovoltaik-Förderprogramms für private Haushalte erwartet SANYO ein erneutes Wachstum des Marktes. Auch die Solar-Förderung in Europa und Amerika sorge für Anreize zum Ausbau der Photovoltaik und für mittel- bis langfristige Wachstumsmärkte. „SANYO plant, das Solargeschäft mit seinen HIT-Solarzellen und -modulen weiter auszubauen, um bis 2020 eine Kapazität von zwei Gigawatt (GW) zu erreichen“, heißt es in der Pressemitteilung. Außerdem will SANYO gemeinsam mit der Nippon Oil Corporation neue Kapazitäten für Dünnschicht-Photovoltaik aufbauen.

18.02.2009 | Quelle: SANYO Electric Co., Ltd. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen