Underwriters Laboratories expandiert weltweit und eröffnet Photovoltaik-Testlabor in China

NULL

Underwriters Laboratories (UL), eines der weltweit führenden Unternehmen für Produktsicherheitstests und Zertifizierung mit Stammsitz in den USA sowie mit deutschen Niederlassungen in Neu-Isenburg und München, gab Mitte Februar 2009 die weitere globale Expansion seiner Photovoltaik-Testdienste in Suzhou (China) bekannt. Dort wurde am 26.02.2009 das „Photovoltaic Technology Center of Excellence“eröffnet. Die neue Einrichtung ist laut Underwriters Laboratories das größte Photovoltaik-Testlabor in China und bietet die Möglichkeit, sowohl nach Standards von UL als auch nach den Standards der International Electrotechnical Commission (IEC) zu testen.
Diese Ankündigung markiere einen weiteren Schritt in UL’s Mission, die Entwicklung sicherer Komponenten im Bereich der erneuerbaren Energien zu unterstützen, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.
Das neue 400 Quadratmeter große Test-Labor ermögliche den Kunden aufgrund der erweiterten Test-Kapazitäten künftig noch schneller in den Markt einzutreten, betont UL. Die Einrichtung, die zunächst mit sechs Testräumen eröffnet wird, ist darauf ausgelegt 2009 noch weiter zu wachsen, wenn mehr Kapazität gebraucht wird. Nach Ansicht von Branchenexperten wird der weltweite Photovoltaik-Markt innerhalb der nächsten fünf Jahre jährlich um 15 % wachsen und damit ein Volumen von rund 25 Milliarden Euro im Jahr 2012 erreichen.
„Mehr noch als bisher müssen Hersteller jetzt nach einem vertrauenswürdigen Partner in der Zertifizierungsbranche suchen, damit Innovationen noch schneller und effizienter auf den Markt gebracht werden können“, sagte Jeff Smidt, General Manager von UL’s Global Energy Business. „Mit dem Start der neuen Einrichtung können wir die Hersteller in China noch besser bedienen, da wir Ihnen das gesamte Spektrum an Test- und Zertifizierungsmaßnahmen und damit auch den weltweiten Zugang zu den wichtigsten Märkten anbieten.“

Bis 2020 sollen 10 % der chinesischen Energie aus erneuerbaren Quellen stammen
Das Erneuerbare-Energien-Gesetz, das die chinesische Regierung im März 2005 verabschiedet hat, lege fest, dass 10 % der chinesischen Energie bis zum Jahr 2020 aus erneuerbaren Energiequellen gespeist werden müssen, was die Nachfrage des Landes nach erstklassigen Photovoltaik-Testdiensten unterstreiche, betont UL. „China ist der weltweit drittgrößte Hersteller von Photovoltaik-Komponenten, wobei die Produktion kontinuierlich wächst. In der Region um Suzhou liegt der Produktionsschwerpunkt der Branche in China und das ist der Grund, warum UL seine Photovoltaik-Testkapazitäten gerade hier ausbaut“, erläutert Smidt.
Das Photovoltaic Technology Center of Excellence in Suzhou, China, liegt in einem neu errichteten Hightech-Industriepark in der 98 Hengshan Road, Suzhou New Distrct. UL’s erstes Center of Excellence wurde im Juli 2008 in San Jose, Kalifornien, eröffnet. UL erweitere dieses Labor zurzeit aufgrund der kontinuierlich steigenden Nachfrage nach Photovoltaik-Zertifizierungsleistungen.

04.03.2009 | Quelle: Underwriters Laboratories (UL) | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen