Schüco präsentiert auf der ISH hoch effiziente Solar-Innovationen

NULL

Umweltschonend Energie sparen, zugleich Energie gewinnen heißt das Motto der Schüco International KG hat unter dem Unternehmensleitbild „Energy2“. Im Mittelpunkt der Präsentation auf der ISH 2009 in Frankfurt stehen zahlreiche solare Neuerungen, die der drohenden Erderwärmung, verursacht durch erhöhten CO2-Ausstoß, nachhaltig entgegenwirken sollen. Der internationalen Öffentlichkeit zeigt der Komplettanbieter und Qualitätsführer im Bereich der erneuerbaren Energien erstmalig die Hybrid-Wärmepumpe. Die Innovation vereine die drei Grundelemente Solar-Kombispeicher, Luft/Wasser-Wärmepumpe und Gas-Brennwertmodul auf kleinstem Raum – in einem Hightech-Gerät, das die ideale Lösung für die Modernisierung von Heizsystemen mit erneuerbaren Energien in älteren Bestandsgebäuden sei, so der Hersteller.
Mit der Hybrid-Wärmepumpe lässt sich laut Schüco im Ein- und Zweifamilienhaus Kosten sparend der gesamte Bedarf für Heizungsbetrieb und Warmwasserbereitung decken. Die neue Hybrid-Wärmepumpe könne komplett mit regenerative Energien betrieben werden, wenn beispielsweise für das Brennwertmodul Biogas
Verwendet wird.

Nachhaltiger Klimaschutz mit System
„Die größte Energiequelle des Universums ist die Sonne – die größte Gefahr für den blauen Planeten ist die Erderwärmung, verursacht durch erhöhten CO2-Ausstoß. Schüco leistet mit seiner Clean Energy² System Technology einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz und schafft die Voraussetzung für den unternehmerischen Erfolg seiner Partner im Schüco Network“, so Dirk U. Hindrichs, geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Schüco International KG. Clean Energy² System Technology – das sei ein umfassendes und bis ins kleinste Detail aufeinander abgestimmtes Produktportfolio, das für die weltweiten Partner und Kunden permanent weiterentwickelt wird. Die Hybrid-Wärmepumpe ist ein Baustein der Clean Energy2 System Technology von Schüco. Zum Produktportfolio gehören neben Solarthermie und Wärmepumpentechnologie Photovoltaik-Lösungen sowie der Bereich Solare Kühlung. „Wer als Verarbeiter, Solarteur, Architekt oder Investor der technologischen Kompetenz und dem verlässlichen Service von Schüco vertraut, ist mit uns gemeinsam schon heute den entscheidenden Schritt voraus“, heißt es in der Pressemitteilung.

Wärmeleittechnologie und neue Dünnschichtmodule
Zwei weitere Neuheiten stehen im Fokus des Messeauftritts. So zum Beispiel die Wärmeleittechnologie der Schüco Solarthermie-Kollektoren. Bei dieser werde in einem neuartigen Verfahren und durch besonders hohen Druck die Verrohrung mit Wärmeleitblechen bestmöglich mit dem Absorber verbunden. Neben einer herausragenden Qualität durch hohe industrielle Prozesssicherheit zeichne sich die neue Technologie unter anderem aufgrund der einzigartig hohen Wärmeleitwerte durch ein Höchstmaß an Effizienz, Langlebigkeit und ein hochwertiges Design aus, wodurch die Immobilie auch optisch aufgewertet werde.
In der Photovoltaik präsentiert der Komplettanbieter auf der Frankfurter Messe ein Dünnschichtsystem, bestehend aus Modulen, Montagesystemen und Wechselrichtern. Die neuen Module verfügen über eine aktive Schicht aus amorphem Silizium. Schüco bietet die Module mit flexiblen und effizienten Aufdach-, Flachdach- und Freiland-Montagesystemem sowie als gebäudeintegrierte Lösung an.

12.03.2009 | Quelle: Schüco International KG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen