National Semiconductor übernimmt Act Solar und erweitert Kompetenz zur Optimierung von Solarstrom-Anlagen

NULL

Die National Semiconductor Corp. (Santa Clara, Kalifornien/USA) gab am 23. März 2009 die Übernahme von Act Solar, Inc. bekannt. Das in Privatbesitz befindliche Solarenergie-Unternehmen Act Solar bietet Leistungsoptimierungs-Lösungen an, die für Solarstromanlagen von kommerziellen Betreibern und Energieversorgern vorgesehen sind. Mit dem Kauf von Act Solar erweitere National sein Portfolio an Leistungsoptimierungs-Technologien und eigne sich damit gleichzeitig neue Kompetenzen zur Diagnose und Modulüberwachung von Photovoltaikanlagen an, heißt es in der Pressemitteilung.
„National Semiconductor nutzt sein ‚PowerWise‘-Know-how, um neue Energieerzeugungs- und Effizienz-Initiativen auf dem Solarpanel-Markt voranzutreiben“, sagte Mike Polacek, Seniorvizepräsident für Schlüsselmärkte bei National. „Durch die Übernahme von Act Solar können wir die Leistungsfähigkeit und den Wirkungsgrad von Solaranlagen weiter steigern und gleichzeitig Überwachungsfähigkeiten bieten, die es bisher noch nicht gab. Solar-Installationen werden dadurch insgesamt effizienter, was dazu beiträgt, die Kosten der Solarenergie für uns alle zu senken.“

Verschattung, Verunreinigungen, unterschiedliche Modultypen oder Alterung senken den Systemwirkungsgrad
Nationals „SolarMagic“-Technologie verbessert nach Angaben des Unternehmens den Wirkungsgrad und die Energieausbeute von Photovoltaikanlagen, wenn die Module Ungleichheiten aufweisen – ungeachtet dessen, ob diese durch Verschattung, Verunreinigungen, unterschiedliche Modultypen oder Alterung bedingt sind. Derartige Anpassungsfehler zwischen den Modulen könnten die Energieausbeute einer Solarstromanlage überproportional beeinträchtigen. Zum Beispiel könne sich die von einer PV-Anlage insgesamt abgegebene Energiemenge halbieren, wenn nur 10 % der Modulfläche im Schatten eines Baumes, eines Schornsteins oder eines Abluftkamins liegen. Interne Studien, die von National jüngst durchgeführt wurden, hätten ergeben, dass die „SolarMagic Power Optimizer“ von National 57 % der verschattungsbedingten Energieverluste wieder hereinholten, was die Energieausbeute und den Wirkungsgrad der Solaranlage entsprechend verbessere. Die Auslieferung der SolarMagic Power Optimizer beginne in diesem Frühjahr.

Act Solar-Technologie verspricht Leistungssteigerung um 6 bis 11 Prozent
Act Solar werde nun Teil der „SolarMagic“-Familie, betont National. Die Produkte von Act Solar mit ihrer zum Patent angemeldeten Technologie steigern laut National Semiconductor die Leistung des Photovoltaik-Generators um 6 bis 11 Prozent und ergänzen die Zentralwechselrichter durch eine bedarfsentsprechende dynamische Rückführung geringer Energiemengen. Indem das Gleichgewicht des Modulfeldes insgesamt gewahrt bleibe, werde eine maximale Energieausbeute gewährleistet. Die verwendete Technik für das Power-Tracking beruhe, im Gegensatz zu den traditionellen DC-DC-Spannungswandler-Lösungen, auf dem „Injizieren“ von Energie in den Modulstrang. Erste Praxistests und historische Modellrechnungen hätten ergeben, dass diese Lösung, über die Lebensdauer einer Solarstromanlage gerechnet, insgesamt 40 bis 80 Prozent mehr Energie liefern kann.

24.03.2009 | Quelle: National Semiconductor Corp. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen