Plambeck Neue Energien AG nimmt Windpark Buchholz mit 36 MW Nennleistung in Betrieb

NULL

Der Windpark-Projektierer Plambeck Neue Energien AG (Cuxhaven) hat den Windpark Buchholz in Betrieb genommen. Insgesamt wurden an dem Standort 18 Windenergieanlagen des Typs Vestas V90 errichtet. Die Anlagen weisen eine Nennleistung von jeweils 2 Megawatt (MW) auf, so dass sich die insgesamt installierte Nennleistung des Windparks auf 36 MW summiert. Mit einer Bauzeit von lediglich sieben Monaten konnte das Vorhaben für einen Windpark dieser Größe äußerst zügig abgeschlossen werden, so Projektleiter Jens Peters. Die Windenergieanlagen in Buchholz können nach Angaben des Unternehmens den jährlichen Strombedarf von mehr als 20.000 Privathaushalten decken.
Außerdem leisten sie einen deutlichen Beitrag zum Umweltschutz, denn durch die umweltfreundliche Stromerzeugung aus dem Wind werden laut Plambeck jährlich rund 43.000 Tonnen Kohlendioxid und andere Schadstoffe vermieden. Bereits im Februar 2009 hatte die Gesellschaft den Verkauf des Windparks zusammen mit den Projekten Schwienau II und Alt Zeschdorf an die EnBW Energie Baden-Württemberg AG gemeldet. Das Paket weist eine Nennleistung von zusammen 52 MW auf. Über den Verkauf hinaus wurde zudem die technische und kaufmännische Betriebsführung der Windparks durch die Plambeck Neue Energien AG für die nächsten zehn Jahre vereinbart.
Vorstandsvorsitzender Martin Billhardt äußerte sich zufrieden über die Inbetriebnahme des Windparks Buchholz: „Für ein Projekt dieser Größenordnung konnten wir die Bauphase ungewöhnlich schnell abschließen – ein Resultat unserer langjährigen Erfahrung in der Projektierung von Windparks. Nicht zuletzt aufgrund dieser Kompetenz konnten wir EnBW als Kunden gewinnen.“
Der operative Erfolg der Plambeck Neue Energien AG zeigt sich zudem im Ergebnis für das abgelaufene Geschäftsjahr 2008. Hier konnte die Gesellschaft nach eigenen Angaben mit 23,3 Millionen Euro das beste Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) der Unternehmensgeschichte erzielen. Einen vollständigen Überblick über die aktuelle Entwicklung der Plambeck Neue Energien AG gibt der Geschäftsbericht 2008, der auf der Website des Unternehmens verfügbar ist.

02.04.2009 | Quelle: Plambeck Neue Energien AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen