Italienischer Photovoltaik-Produzent Helios startet zweite 30 MW-Produktionslinie für Solarzellen

NULL

Die Helios Technology S.p.A. (Carmignano di Brenta, Padua) hat mit einer Produktionsleistung von 60 Megawatt (MWp) ihr Ausbauziel erreicht, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die neue Fertigungsleistung sei erreicht worden, nachdem kürzlich die zweite Produktionslinie am Standort Carmignano di Brenta hochgefahren wurde, wo bereits seit dreißig Jahren für den Photovoltaik-Weltmarkt produziert wird. Helios, einer der Markführer in Italien, produziert nach eigenen Angaben seit 1981 Solarzellen und -module, gehört seit 2006 zur Kerself-Gruppe und hat zudem eine Modulfertigung mit 50 MWp gestartet, welche die volle Kapazität im Laufe des Jahres erreichen soll.
Beide Solarzellen-Fertigungslinien arbeiten laut Helios rund um die Uhr und produzieren mono- bzw. polykristalline Zellen mit Wirkungsgraden über 16.5 % (polykristallin) bzw. 17.5 % (monokristallin). Auf der neuen Modulfertigungslinie werden Module mit jeweils 60 poly- bzw. monokristallinen Zellen gefertigt. Besonderen Wert lege Helios auf eine umweltfreundliche Produktion, heißt es in der Pressemitteilung. Aus diesem Grund werde ein patentiertes Produktionsverfahren angewendet, das den Wasserverbrauch minimiere und Umweltbelastungen vermeide.

13.04.2009 | Quelle: Helios Technology S.p.A. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen