US-Unternehmen Solar Thin Films kauft ungarische BudaSolar Technologies

NULL

Der Dünnschicht-Photovoltaikhersteller Solar Thin Films, Inc. (Dix Hills, New York) und sein Tochterunternehmen KRAFT Elektronikai Zrt. (Kraft) mit Sitz in Budapest berichteten am 08.04.2009, dass sie vereinbart haben, BudaSolar Technologies Co. Ltd., ebenfalls mit Sitz Budapest, zu erwerben. Das Management gehe davon aus, dass die Transaktion dem erweiterten Unternehmen zusätzliche Expertise verschaffe und die Auftragslage verbessern wird.
„Wir bringen ein hoch qualifiziertes Team aus Ingenieuren und Technikern zusammen und freuen uns besonders auf die gemeinsame Arbeit mit Dr. Istvan Krafcsik, der Kraft vor mehr als 10 Jahren gemeinsam mit Dr. Laszlo Farkas gegründet hat“, sagte ein Vertreter des Unternehmens. „Dr. Krafcsik ist ein renommierter Wissenschaftler mit ausgezeichneter Erfahrung in der Photovoltaik-Branche. Er hat unser bestehendes Sortiment bereits verbessern können“. Abhängig von den Geschäftsbedingungen soll Kraft 100 Prozent der BudaSolar-Aktien erwerben und den BudaSolar-Aktionären 49 Prozent des Stammkapitals zur Verfügung stellen. Das Geschäft soll so schnell wie möglich, spätestens jedoch bis zum 30.04.2009 abgeschlossen werden, heißt es in der Pressemitteilung. Das Unternehmen teilt mit, dass noch nicht sicher sei, ob das Geschäfts tatsächlich wie geplant vonstatten gehen wird.

Zusammenschluss zweier Teams erfordert Reorganisation
Laut Pressemitteilung hat Kraft mit Dr. Istvan Krafcsik als Vorstand und mit Attila Horvath als Geschäftsführer der Kraft-Tochter BudaSolar Arbeitsverträge über 5 Jahre abgeschlossen. Solar Thin Films berichtet, dass sein Vorstand, Peter Lewis, von diesen Aufgaben zurücktreten, und statt dessen als Vizepräsident der Unternehmenssparte Produktionssysteme und Dünnschicht tätig werde soll, damit er sich besser auf die neuen, wachsenden Geschäftsbereiche konzentrieren kann, die mit dem geplanten Kauf von BudaSolar einhergehen. „Wir sind froh darüber, zwei sich ergänzende Teams zusammenzuführen, die beide bedeutendes Fachwissen über Produktionssysteme und -prozesse für die Herstellung und Installation von schlüsselfertigen a-Si Produktionslinien aufweisen. Unser Prozess ermöglicht die vielleicht weltweit am kostengünstigsten erhältliche Solarmodule“, sagte Bob Rubin von Solar Thin Films. „Wir sind zuversichtlich, dass die Aufträge beider Unternehmen sowie unsere Marketinganstrengungen mittelfristig positive Ergebnisse bringen werden“.

Unternehmensziele: Produktneuheiten, solide Auftragslage und „schlüsselfertige“ Produktionslinien für amorphes Silizium
„Ich bin stolz über den Fortschritt, den wir mit Kraft erzielt haben. Wir haben uns vom Systemanbieter zu einem Unternehmen entwickelt, das schlüsselfertige Produktionslinien für amorphes Silizium anbietet“, sagte Lewis. „Während der letzten 18 Monate haben wir unsere Produktpalette und unsere Qualitätssicherungsprogramme deutlich verbessert und unsere Marketinganstrengungen darauf konzentriert, vollständige, schlüsselfertige Produktionslinien zu verkaufen. Sobald der Aktientausch und die Verbindung der Teams von Kraft und BudaSolar abgeschlossen sein wird, werden wir uns auf Produktneuheiten und auf die Ausweitung unseres Vertriebs konzentrieren“. Im Zuge der Reorganisation des Unternehmens wird Bob Ruben auch die Funktion des Vorstands übernehmen, wobei er sich hauptsächlich um die Erweiterung des Geschäftsbereichs Solar außerhalb der Geschäftsbereiche Kraft und Solar Thin Power von Solar Thin Films konzentrieren wird, heißt es in der Pressemitteilung.

17.04.2009 | Quelle: Solar Thin Films, Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen