SunEdison nahm 2008 in den USA 86 Photovoltaik-Anlagen mit insgesamt 25,5 MW in Betrieb

NULL

SunEdison LLC (Beltsville, Maryland), Nordamerikas größter Anbieter von Solar-Dienstleistungen gab am 13.04.2009 bekannt, dass das Unternehmen im vergangenen Jahr mit der Installation von 86 Photovoltaik-Kraftwerken mit einer Gesamtnennleistung von 25,5 Megawatt (MW) einen Rekord aufgestellt hat. Alleine im vierten Quartal 2008 habe das Unternehmen 37 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 9,7 MW in Betrieb genommen. Zum großen Teil zu diesem Erfolg hat laut SunEdison die Finanzierung durch Wells Fargo & Company beigetragen.
Ein neueres Beispiel für eine Investition von Wells Fargo sei ein von SunEdison und Q-Cells (Bitterfeld-Wolfen) fertiggestelltes Solar-Projekt auf dem Dach eines Vertriebszentrums des US-Büromaterialspezialisten Staples im kalifornischen Rialto. Diese Solarstromanlage mit insgesamt 1.960 Modulen aus Solarzellen und einer Nennleistung von von 441 Kilowatt (kWp) werde von SunEdison betrieben.

Trotz schwieriger Lage auf dem Finanzmarkt wird weiter in Solarenergie investiert
„Wells Fargo hat den langfristigen Wert der Unterstützung erneuerbarer Energien erkannt. Unsere fortschrittlichen Überwachungs- und Kontrolltechnologien ermöglichen sowohl unseren Partnern als auch unseren Kunden vollständige Transparenz und zeigen, wie viel Stromkosten mit Solarstrom eingespart werden“, sagte Carlos Domenech, Vorstand von SunEdison. „Trotz der wirtschaftlichen Umstände wird Wells Fargo weiterhin landesweit in Solar-Projekte investieren, weil diese Investitionen unseren Kunden eine zuverlässige, kosteneffektive Stromversorgung sichern und Unternehmen Zugriff auf sauberere Energiequellen ermöglichen Wir freuen uns, das Wachstum der Branche auch künftig zu unterstützen“, sagte Barry Neal, Direktor für Umweltfinanzierungen bei Wells Fargo.

20.04.2009 | Quelle: SunEdison LLC | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen