Lidl, Enfinity und SolarMarkt bauen Photovoltaik-Kraftwerke als Aufdachanlagen in Europa

NULL

Die Lidl Stiftung in Neckarsulm hat mit der Enfinity N.V. (Waregem, Belgien) und der SolarMarkt AG (Freiburg, Deutschland) eine Rahmenvereinbarung geschlossen. Die Vereinbarung umfasst die Installation und die Wartung von Solarstromanlagen auf Logistikzentren von Lidl in Europa. Ausgeführt wird der Großauftrag über eine gemeinsame Gesellschaft der beiden Unternehmen SolarMarkt und Enfinity mit Sitz in Frankfurt am Main. Lidl plant mit den europäischen Landesgesellschaften Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe für Photovoltaik-Anlagen zur Stromerzeugung.

1,2 MW-Solarstromanlage auf dem Dach des Logistikzentrums in Hartheim seit 2006 am Netz
Lidl gehört zu den führenden Lebensmittel Discountern in vielen europäischen Ländern und besitzt dort zahlreiche Immobilien für die Logistik und den Verkauf. Lidl setzt für die Zukunft auf Solartechnologie zur Erzeugung von umweltfreundlichem Strom. Bereits heute leistet Lidl getreu dem Konzept „Auf dem Weg nach Morgen“ im Umweltschutz und in Sachen Energieeffizienz seinen Beitrag. Bereits 2006 wurde beispielsweise eine Solarstromanlage auf dem Dach des Logistikzentrums in Hartheim in Betrieb genommen.
Beim Anlagenbau steht die Qualität der Komponenten und der Planungen im Vordergrund. Walter Leithold, CEO der SolarMarkt AG führt aus: „Mit unseren 24 Jahren Erfahrung im Photovoltaikanlagenbau wissen wir genau, worauf es ankommt, um leistungsstarke und verlässliche Anlagen zu bauen. Neben der fachlichen Kompetenz unserer Planer ist auch der Rückgriff auf unser führendes Know-how im Bereich technisch anspruchsvoller Aufdach-Montagesysteme von großem Vorteil“.
„Enfinity bringt große regionale Erfahrung und Marktkenntnis für die Länder mit, in denen die Solarsysteme für Lidl gebaut werden. Unsere Erfahrung im Bereich Finanzierung, Bau und Ausführung in Verbindung mit hochausgebildeten Mitarbeitern wird aus diesem europaweiten Projekt einen herausragenden Erfolg machen“, sagt Gino Van Neer, CEO Enfinity N.V.
Enfinity und SolarMarkt AG werden bei den großflächigen Dachflächen besondere Unterkonstruktionssysteme und verschiedene Solarmodultypen einsetzen, welche den langfristigen erfolgreichen Betrieb der Solaranlagen garantieren. „Wir haben für Lidl ein komplettes Paket entwickelt und werden dabei die Anlagen nach der Installation auch betreiben“, erläutert Dr. Karl Bangert, Geschäftsführer Enfinity Deutschland. Die Vorbereitungen für die Installation der Solaranlagen sind bereits in vollem Gange und in den nächsten Monaten sollen die Installationen in verschiedenen Ländern beginnen. Neben Deutschland sind Anlagen in Belgien, Italien, Spanien, Frankreich, Tschechien und Bulgarien geplant.

02.06.2009 | Quelle: Enfinity N.V.; SolarMarkt AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen