Masdar bringt 10 MW-Photovoltaikkraftwerk an das Netz

NULL

Unter der Schirmherrschaft seiner Hoheit Scheich Mohamed bin Zayed Al Nahyan, Kronprinz von Abu Dhabi und Kommandant der Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate, hat Scheich Diab bin Zayed Al Nahyan, Präsident der Wasser- und Elektrizitätsbehörde von Abu Dhabi (ADWEA) am 31.05.2009 Masdar’s 10 MW-Solarkraftwerk eingeweiht. Die größte Photovoltaik-Anlage im Mittleren Osten wurde an das Stromnetz von Abu Dhabi angeschlossen. Das PV-Kraftwerk auf dem neuesten Stand der Technik mit einer Nennleistung von 10 Megawatt soll Solarstrom erzeugen und auf diese Weise jährlich den Ausstoß von rund 15.000 Tonnen CO2 vermeiden, was den Emissionen von etwa 3.300 Automobilen entspricht.
Das Photovoltaik-Kraftwerk wird sowohl Solarstrom für die Verwaltung von Masdar liefern als auch den Bau von Masdar City versorgen. Zusätzlich soll der Solarstrom vom Masdar-Institut für Forschung und Technologie genutzt werden, das Ende 2009 eröffnet werden soll.

17.500 Megawattstunden Solarstrom pro Jahr
Die 10 MW-Anlage besteht aus 87.777 Photovoltaik-Modulen (50 % Dünnschicht und 50 % Module auf der Basis von kristallinem Silizium) und soll jährlich rund 17.500 Megawattstunden (MWh) Solarstrom erzeugen, wobei eine einzige Kilowattstunde Photovoltaik-Strom einer CO2-Einsparung von etwa 0,8 Kilogramm entspreche, heißt es in der Pressemitteilung. Außerdem sei die PV-Anlage eines der weltweit effizientesten Solarkraftwerke, bezogen auf die Solarstrom-Produktion.

Wichtiger Meilenstein beim Bau von Masdar City
„Masdars PV-Kraftwerk mit 10 MW belegt das Bekenntnis unserer Führung zum Ausbau der erneuerbaren Energien. Die Netzanbindung dieser Anlage ist ein wichtiger Meilenstein beim Bau von Masdar City und in der Geschichte unsres Emirates“, sagte Dr. Sultan Al Jaber, Vorstand von Masdar. „Wir sind überzeugt, dass dies nur der erste Schritt zur Nutzung der Sonnenenergie ist und werden weiter daran arbeiten, Abu Dhabi und die Umgebung mit sauberem Solarstrom zu versorgen“, ergänzte Dr. Sultan Al Jaber. Der Netzanschluss des 10 MW-Kraftwerks sei ein Erfolg der Arbeit von Masdar, des Energieversorgungsunternehmens Abu Dhabi Distribution Company (ADDC) und der dortigen Regulierungsbehörde. ADDC, größter Stromnetzbetreiber von Abu Dhabi zeichnet verantwortlich für den Betrieb und Ausbau der Netze.
„Neue und saubere Energiequellen für die Bevölkerung von Abu Dhabi zu erschließen, ist eine spannende Herausforderung für die ADDC“, kommentiert deren Geschäftsführer Ahmed Al Mureikhi. „Wir wissen, dass die nächste Generation der Stromnetze erneuerbare Energiequellen besser integrieren wird und sind stolz darauf, diesen ersten Schritt mit Masdar gegangen zu sein:“ Die Regulierungsbehörde hat die erste Lizenz zur Stromproduktion aus regenerativen Quellen erteilt. „Das ist ein herausragendes Beispiel, für die erfolgreiche Kooperation von Institutionen in Abu Dhabi und die Erzeugung von sauberer Energie im großen Stil. Wir sind stolz, Teil dieses bahnbrechenden Erfolgs zu sein“, sagte Nick Carter, Generaldirektor der Regulierungsbehörde.
Mit dem Bau der 212.000 m2 großen Anlage wurde im August 2008 begonnen, die Ausführung übernahm Enviromena Power Systems. Das Solar-Kraftwerk sei nach ökologischen Gesichtspunkten errichtet worden, was beispielsweise der Verwendung von Beton mit einem hohen Schlackenanteil, der Wiederverwendung von Baumaterialien und der Vermeidung umweltschädlicher Stoffe wie Bitumen oder Styropor zeige. Konsequente Konstruktionstechnik habe zudem den Stahlverbrauch minimiert.
Weitere Informationen: http://www.masdar.ae

03.06.2009 | Quelle: Masdar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen