US-Energieministerium fördert Solarenergie, CO2-Speicherung, Solarenergie und Effizienz von Fahrzeugen mit 300 Millionen Dollar

NULL

Der US Energieminister Steven Chu kündigte am 11.06.2009 an, dass mehr als 300 Millionen US-Dollar (218 Millionen Euro) Fördergelder für Technologien zur sauberen Energiegewinnung bereit stünden. Besonders die Solarenergie, Technologien zur CO2-Speicherung und die Entwicklung effizienterer Fahrzeuge sollen so vorangebracht werden. Der Schritt spiegele die breit angelegte Strategie der Obama-Regierung wider, mit der Millionen Arbeitsplätze geschaffen werden sollen und gleichzeitig ein Wandel bei Produktion und beim Verbrauch von Energie in den USA eingeläutet werden soll.
„Allein die breitere Nutzung bestehender Technologien wie der Windenergie und Effizienzverbesserungen birgt ein enormes Potenzial für neue Arbeitsplätze und geringere CO2-Emissionen. Wir müssen aber auch umgestaltende Lösungen entwickeln“, sagte Minister Chu. „Als Wissenschaftler bin ich optimistisch, dass bedeutende technische Durchbrüche möglich sind und dass Investitionen wie die heute angekündigten einen wichtigen Anteil daran haben werden, unsere Ziele zu erreichen“.

Millionen-Förderung für Solar-Technologien und -Kraftwerke
24 neue Projekte für die Forschung, die Entwicklung und das Design von Solartechnik sollen laut Minister Chu mit dem Ziel gefördert werden, Solarstrom kostengünstiger zu produzieren. Die Vorhaben würden mit bis zu 22 Millionen US-Dollar (16 Millionen Euro) im Rahmen des amerikanischen Konjunkturpakets (American Recovery and Reinvestment Act; ARRA) unterstützt und zusätzlich von privaten Investoren mit mehr als 50 Millionen US-Dollar (36 Millionen Euro) nebenfinanziert. Laut Pressemitteilung handelt es sich bei den neuen Projekten zum Beispiel um die Entwicklung automatisierter Produktionsprozesse und um die Herstellung von Halbleitermaterialien. Ziel sei, die Fertigungskosten und Preise der Endprodukte so weit zu senken, dass so kurzfristig eine deutlich positive Wirkung auf einen großen Teil der Photovoltaik-Industrie ausgelöst werden kann. Energieminister Chu kündigte außerdem an, das Energieministerium wolle bis zu 27 Millionen US-Dollar (19,6 Millionen Euro) für eine Ausbildungsinfrastruktur der Solartechnologie aufbringen um sicherzustellen, dass gut ausgebildete Arbeitnehmer das Wachstum der erneuerbaren Energien unterstützen können. Insbesondere sollen Solar-Monteure, Ingenieure, Vertriebspersonal und weitere Arbeitskräfte für die Photovoltaik, Solarthermie und solare Kühlung ausgebildet werden.

17.06.2009 | Quelle: US Department of Energy (DoE) | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen