Photovoltaik: Nuon eröffnet Pilot-Fertigungslinie für flexible Solarzellen im holländischen Arnheim

NULL

Das Energieunternehmen Nuon (Amsterdam, Holland), das nach eigenen Angaben mehr als drei Millionen Kunden in Deutschland, Holland und Belgien versorgt, berichtete am 24. Juni 2009, es habe die erste Pilot-Fertigung für biegsame Solarzellen in Holland eröffnet. Laut Pressemitteilung wird in der Fabrik ein Herstellungsverfahren für flexible Dünnschicht-Solarzellen “von der Rolle” entwickelt, der diese Zellen billiger machen soll. Helianthos, Tochterunternehmen von Nuon, habe ein Verfahren entwickelt, mit dem flexible Dünnschicht-Solarzellen aus amorphem Silizium in mehreren Schritten von der Rolle produziert werden können.
Laut Nuon können mit dieser Methode, Solarzellen im großen Stil zu niedrigen Kosten produziert werden. Außerdem könnten solche Solarzellen leichter in bestehende Materialien integriert werden, wie zum Beispiel auf Dächern, an Gebäudefassaden, in Jalousien oder auf Abdeckungen, betont Nuon. Nach Angaben des Unternehmens wurde ursprünglich ein 30 cm breites Photovoltaik-Laminat produziert, die Produktion von 120 cm breiten Solar-Folien sei jedoch bereits in Angriff genommen worden. Sobald der Entwicklungsprozess erfolgreich abgeschlossen ist, will Nuon eine Fabrik für Helianthos bauen. Dieses Werk soll ebenfalls in Arnheim entstehen und jährlich ungefähr eine Millionen Quadratmeter Photovoltaik-Laminat produzieren können.

29.06.2009 | Quelle: Nuon | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen