Photovoltaik: Minister Junghanns weiht größtes Aufdach-Solarkraftwerk in Brandenburg ein

NULL

Am 16.07.2009 wird der Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg, Ulrich Junghanns, das weltgrößte Aufdach-Solarkraftwerk mit First Solar-Dünnschichtmodulen und einer Nennleistung von 4,64 Megawatt (MWp) in Hassleben offiziell einweihen. Nach nur sechs Monaten Bauzeit hat die COLEXON Energy AG das Solarkraftwerk planmäßig fertig gestellt. Die Inbetriebnahme erfolgte sukzessiv in vier Bauabschnitten, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Auf insgesamt rund 193.000 Quadratmetern der bislang nicht genutzten Dachfläche einer Schweinemastanlage wurden 64.000 Dünnschicht-Module des Herstellers First Solar – Weltmarktführer der innovativen Dünnschicht-Technologie – installiert.
Die belegte Modulfläche entspricht dabei einer Größe von etwa 11 Fußballfeldern. Die Module stammen direkt aus der brandenburgischen First Solar-Produktion in Frankfurt/Oder.

Jährlich rund 4,37 Millionen Kilowattstunden Solarstrom
Die Photovoltaikanlage wird laut COLEXON zirka 4,37 Millionen Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr erzeugen, womit jährlich mehr als 1.000 brandenburgische 4-Personen-Haushalte mit Strom versorgt werden können. Für den Investor könne mit der garantierten Einspeisevergütung von 43,99 Cent/kWh ein Erlös von über 1,9 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaftet werden. Gleichzeitig entspreche die produzierte Strommenge einer geschätzten jährlichen Einsparung an CO2-Emissionen von rund 3.900 Tonnen.

Mit der Installation des Solarkraftwerks auf der bis dato nicht genutzten Dachfläche werde ein positiver ökonomischer und ökologischer Akzent für die Region gesetzt, betont COLEXON. Das Projekt unterstreiche die Bedeutung der erneuerbaren Energien in Brandenburg. Eine Erweiterung der Anlage um rund 1,2 Megawatt sei bereits bei der COLEXON Energy AG in Auftrag gegeben, was einer Größe von weiteren 3,6 Fußballfeldern entspreche.

05.07.2009 | Quelle: COLEXON Energy AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen