Französischer Landwirt nimmt zweitgrößte Solarstromanlage der Bretagne in Betrieb

NULL

Am 1. Juli hat der Landwirt Rémy Bresteaux in dem nordwestfranzösischen Dorf Lassay-les-Châteaux eine Photovoltaik-Anlage mit 205 Kilowatt Leistung in Betrieb genommen – die zweitgrößte in der Bretagne. Mit der Installation beauftragte Bresteaux den französischen Photovoltaik-Systemanbieter Solar Diffusion. Das Unternehmen integrierte mehr als tausend Solarmodule in zwei Hühnerstalldächer des Bauernhofs. Gebäudeintegrierte PV-Systeme werden in Frankreich besonders hoch vergütet. Der aktuelle Einspeisetarif beträgt 60 Eurocent für jede eingespeiste Kilowattstunde Solarstrom.
Für die Finanzierung und den Betrieb der Solarstromanlage haben Bresteaux und seine Frau gemeinsam mit Solar Diffusion die Firma Solar Production Lassay gegründet. “Ab einer Investitionssumme von circa 100.000 Euro ist es in Frankreich aus steuerrechtlichen Gründen für Landwirte günstiger, ihre Solarstromanlage über eine Gesellschaft zu betreiben”, erklärt Solar Diffusion-Mitarbeiter Michel Milhavet.

SolarMax-Wechselrichter und Überwachung mit “MaxWeb”
Zentralwechselrichter der Sputnik Engineering AG (Biel, Schweiz) wandeln den Strom der Solarmodule in netzkonformen Wechselstrom um. Solar Diffusion installiere schon seit 2007 Wechselrichter der Marke SolarMax, berichtet Sputnik Engineering in einer Pressemitteilung. “Sputnik ist unser Hauptlieferant für Wechselrichter. Wir waren immer sehr zufrieden mit der Qualität der Produkte und dem Service des Sputnik-Teams”, erklärt Florian Dalibard von Solar Diffusion. In Lassay hat das Unternehmen transformatorlose Zentralwechselrichter der neuen S-Serie mit Leistungen von 20 und 35 Kilowatt installiert. Die Geräte erreichen laut Hersteller maximale Wirkungsgrade von bis zu 96,8 Prozent und wiegen nur 98 beziehungsweise 125 Kilogramm. Die Betreiber überwachen das System mit Sputniks internetbasiertem Datenlogger “MaxWeb”. Das Rundum-Sorglos-Paket “MaxControl” garantiert über 20 Jahre den einwandfreien Betrieb der Solaranlage.

Photovoltaik als zweites Standbein für Landwirte
Anfang April luden die Projektpartner zu einem Tag der offenen Tür auf den Bauernhof ein. Zu den 500 Besuchern zählten Hersteller, Lieferanten, Kunden, Journalisten, Regionalpolitiker und Bankenvertreter. “Als zweites Standbein ist die Photovoltaik für Landwirte ideal”, sagte Daniel Bellanger, Geschäftsführer von Solar Diffusion. “Die Installation hier in Lassay ist die zweitgrößte ihrer Art in der Bretagne und ein gutes Beispiel dafür, wie ein Landwirt seinen Gewinn durch die Nutzung von Sonnenstrom steigern kann.”
Wechselrichter von Sputnik wurden bereits in zahlreichen landwirtschaftlichen Anlagen installiert. In Frankreich zählt der Schweizer Hersteller zu den führenden Anbietern. Wegen der großen Nachfrage hat das Unternehmen im vergangenen Jahr die französische Niederlassung Sputnik Engineering France S.A.R.L in Paris gegründet. “Seitdem haben wir unser Partnernetz in Frankreich massiv ausgebaut”, erklärt Frankreich-Geschäftsführer Daniel Freudiger.

10.07.2009 | Quelle: Sputnik Engineering AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen