Photovoltaik-Hersteller aleo solar verzeichnet im zweiten Quartal einen kräftigen Umsatzsprung

NULL

Die aleo solar AG (Prenzlau/Oldenburg), Produzent hochwertiger Solarmodule für den deutschen und internationalen Markt, konnte den Umsatz im zweiten Quartal des laufenden Jahres gegenüber dem Umsatz des ersten Quartals um 185 Prozent auf 87,5 Millionen Euro erhöhen, berichtet das Unternehmen in einer Ad-hoc-Mitteilung. Damit befindet sich die aleo solar AG im zweiten Quartal wieder auf dem Umsatzniveau des Vorjahres. “Mit einem Halbjahresumsatz von 118 Millionen Euro haben wir nach einem verhaltenen Start die Trendwende geschafft”, kommentiert Jakobus Smit, Vorstandsvorsitzender der aleo solar AG.
“Unsere Strategie als Premiumhersteller mit Fokus auf den solaren Fachhandel, einem starken Vertrieb und einer starken Marke zahlt sich aus. Damit sind wir auch in einem stärker werdenden Wettbewerb bestens positioniert.”

Kosten von Photovoltaik-Anlagen stärker gesunken als die Einspeisevergütung
“Die Nachfrage nach unseren Premiumprodukten ist ungebrochen hoch”, ergänzt Gesamtvertriebsleiter Norbert Schlesiger. “Die Kosten für komplett installierte Photovoltaik-Anlagen sind stärker gesunken als die Degression in der Einspeisevergütung. Daraus ergibt sich eine sehr hohe Profitabilität für die Betreiber.” Der Bericht mit den endgültigen Zahlen für das zweite Quartal 2009 wird voraussichtlich am 13. August veröffentlicht.

15.07.2009 | Quelle: aleo solar AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen