Air Liquide beliefert XeroCoat mit Systemen für Solar-Beschichtungsanlagen

NULL

XeroCoat Inc. (Redwood City, Kalifornien) berichtete am 29. Juli 2009, das Unternehmen habe Air Liquide Electronics US, LP (Dallas, Texas), einen weltweiten Anbieter von Gasen für die Industrie, Medizin- und Umwelttechnik und Teil der Air Liquide Gruppe, als Lieferanten für Präzisions-Auftragsysteme für Chemikalien ausgewählt. Diese sollen in den schlüsselfertigen Anti-Reflexions-Beschichtungssystemen von XeroCoat eingesetzt werden, heißt es in der Pressemitteilung. Dieses System ermögliche Glasproduzenten und Kunden aus der Solar-Branche eine kostengünstige optische Hochleistungs-Beschichtung. Die neue Partnerschaft zwischen XeroCoat und Air Liquide Electronics US verbinde die Hochleistungs-Beschichtungstechnologie von XeroCoat mit der Kompetenz von Air Liquide in Sachen Chemikalienauftrag und Air Liquides globaler Industriepräsenz.
“Die Partnerschaft bedeutet für unsere Kunden, dass sie mit der innovativen Anti-Reflexions-Beschichtungstechnologie von XeroCoat und den Chemieauftragssystemen von Air Liquide den Wirkungsgrad von Solar-Anlagen steigern können”, sagte Thomas Hood, Präsident und Vorstand von XeroCoat. “Wir bei XeroCoat haben einen in der Solar-Branche gut etablierten Partner ausgewählt, mit dem wir unsere schlüsselfertigen Anti-Reflexions-Auftragsysteme noch kostengünstiger fertigen und die unserer Kunden noch leichter einsetzen können”.

Chemische Auftragsysteme sollen in Beschichtungsanlagen für die Solarmodul-Produktion integriert werden
Air Liquide Electronics U.S. LP ist ein Tochterunternehmen der Air Liquide Gruppe und ein führender Anbieter von besonders reinen Gasen, Analytik-Dienstleistungen und Spezialmaschinen für Gase und Chemikalien für die Solarindustrie. “Die Verbindung der Beschichtungstechnologie von XeroCoat mit den Systemen zum Auftrag von Chemikalien fügt sich gut in unsere Wachstumsstrategie, mit der wir die Bedürfnisse unserer Kunden befriedigen können, die neue Märkte und Technologien erschließen möchten”, sagte Dave LeBlanc, Präsident von Air Liquide Electronics. Die Anti-Reflexions-Beschichtungssysteme können laut XeroCoat leicht in den Produktionsprozessen von Glas- und Solarmodul-Herstellern integriert werden. Laut Pressemitteilung bietet das XeroCoat-System Lösungen für Solarmodule auf Basis von kristallinem Silizium und Dünnschicht-Photovoltaik sowie für die Solarthermie, welche die Leistung von bis zu 3 Prozent steigern können.

Kooperation basiert auf Treffen während der Intersolar in München
Paul Burlingame, Director Global E&I OEM Business bei Air Liquide, hatte die Vizepräsidentin Business Development bei XeroCoat, Beth McAllister, erstmalig auf der Intersolar in München getroffen. Er sagte, er sei sehr froh über die Zusammenarbeit mit XeroCoat, weil das Unternehmen eine Systemlösung entwickelt hat die ein gutes Wachstumspotential birgt. Beth McAllister sagte: “Air Liquide ist in der Solarindustrie fest etabliert, und beliefert PV-Systemhersteller und Glasproduzenten bereits mit Gasen und Chemikalien. Zusätzlich hierzu bietet Air Liquide ein Team von Ingenieuren in den Vereinigten Staaten, die Verbringungssysteme für Chemikalien entwickeln und herstellen”. XeroCoat erwartet, dass seine Anti-Reflexionsbeschichtung bis zu 3 Prozent mehr Spitzenleistung (Watt peak, Wp) ermöglichen kann, wenn sie auf dem Abdeckglas von Solarmodulen aufgetragen wird. Im Tagesverlauf sollen so zwischen 4 und 5 Prozent mehr Energieertrag möglich werden, heißt es. “Es ist großartig mit XeroCoat zu kooperieren. Die Menschen dort sind sehr freundlich und es ist eine Freude mit ihnen zu arbeiten. Man kann die Energie, den Optimismus und den Enthusiasmus eines Startup-Unternehmens förmlich spüren, was recht selten vorkommt”, schloss Burlingame.

30.07.2009 | Quelle: XeroCoat, Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen