Carpevigo AG nimmt ein weiteres 1,5 MWp Solarstrom-Kraftwerk in Betrieb

NULL

Die Carpevigo AG, ein Projektierer und Betreiber von Solar-Kraftwerken mit Sitz im oberbayerischen Holzkirchen, hat im Landkreis Passau einen weiteren Solarpark planmäßig fertig gestellt und an das Netz von E.ON Bayern angebunden. Die Anlage hat eine Leistung von 1,53 Megawatt (MWp) und soll rund 1,67 Millionen Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr in das öffentliche Netz einspeisen, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die Photovoltaik-Anlage wurde in einer Bauzeit von rund drei Monaten auf einem ideal nach Süden ausgerichteten Hang am Ortsrand der niederbayerischen Gemeinde Hutthurm realisiert.
Die Solarstrahlung erreicht hier laut Carpevigo mit über 1.100 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr (kWh/qm/a) einen der höchsten Werte in Deutschland. Der Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist und gem. EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) mit 31,94 Euro-Cent/kWh vergütet.

Projekte mit einem Volumen von 23 MW in der Pipeline
Der Solarpark Hutthurm werde in den eigenen Bestand übernommen und während der zunächst mit 20 Jahren angesetzten Betriebsdauer von der Carpevigo Management GmbH verwaltet, heißt es in der Pressemitteilung. Bis zum Jahresende will die Carpevigo AG im so genannten Passauer Land zwei weitere Solarparks mit einer Gesamtleistung von 3,9 MWp fertig stellen. Ein weiterer Investitionsschwerpunkt des Projektierers und Betreibers von Solarkraftwerken ist Italien. Insgesamt verfügt das Unternehmen nach eigenen Angeben über eine Projekt-Pipeline mit genehmigten baureifen Projekten mit einer Gesamtleistung von rund 23 MWp.

04.08.2009 | Quelle: Carpevigo AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen