Photovoltaik-Anlagenüberwachung jetzt auch Teil des Trainingssystems “Solartrainer profi”

NULL

Pünktlich zur 24. Europäischen Photovoltaik-Konferenz und -Ausstellung in Hamburg, wird die IKS Photovoltaik GmbH ein neues PV-Lehrmittel auf den Markt bringen. Das Trainingssystem “Solartrainer profi” für die berufliche Aus- und Weiterbildung wird um Komponenten zur Anlagenüberwachung ergänzt, berichtet IKS in einer Pressemitteilung.
Zwar arbeiten Solarstromanlagen heute sehr zuverlässig, doch unterliegen sie vielen Störgrößen und erzeugen oft nur einen Teil des erwünschten Ertrages. Nicht nur private Betreiber, sondern auch Investoren von Großanlagen haben daher verstärktes Interesse an regelmäßiger Kontrolle und permanenter Überwachung. In der Praxis wird die Bedeutung von zuverlässigen Monitoring-Systemen daher immer größer. Das heißt aber auch, dass die Anlagenüberwachung ein wichtiger Bestandteil der beruflichen PV-Aus- und Weiterbildung werden muss, betont IKS. Eine Entwicklung, die der internationale Lehrmittelhersteller mit seiner jüngsten Produktinnovation aufgegriffen habe. Wie bei allen Komponenten und Materialien des Solartrainers sei auch hier darauf geachtet worden, dass Bauteile aus der Praxis zum Einsatz kommen.

Solarstrahlungssensor plus Datenlogger
Konkret handelt es sich dabei um den bereits seit Jahren in bilanzierenden Monitoring-Systemen bewährten Solarstrahlungssensor ISET Sensor mit Datenloggersystem SOL.Connect Mouse plus. In das Trainingssystem Solartrainer profi integriert, können mit diesen Komponenten konkrete Versuche zur Überwachung bzw. Funktionsfähigkeit einer PV-Anlage durchgeführt und so Know-how zur Fehleranalyse in der Praxis erlangt werden. Das von IKS Photovoltaik entwickelte PV-Lehrsystem Solartrainer profi kommt in der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowohl in Berufsschulen, Ausbildungszentren, Weiterbildungseinrichtungen wie auch in Fachhochschulen und Universitäten sowie in vielen Solarunternehmen zum Einsatz. Mit dem Trainingssystem können elektrotechnische Lehrinhalte zu Aufbau, Funktionsweise, Verschaltung sowie Installation- und Anlagentechnik von Photovoltaikanlagen vermittelt werden. Es eignet sich sowohl zur unterrichtsbegleitenden Demonstration wie auch für den Einsatz im Praktikumsversuch.
Das System besteht aus einzelnen Lehrtafeln mit Komponenten für die verschiedenen Versuchsanordnungen. Die Lehrtafeln werden nach Bedarf in den Halterahmen eingehängt und verschaltet. Die Konzeption des Systems erlaubt Versuche im Innen- und Außenbereich. Der Solartrainer ist weltweit lieferbar und wird vom Hersteller direkt vertrieben.

14.08.2009 | Quelle: IKS Photovoltaik GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen