EU-Initiative soll vorbildliche Nutzung erneuerbarer Energien in Brandenburg präsentieren

NULL

Brandenburger Fachleute aus der Branche der regenerativen Energien und die brandenburgische Landesregierung wollen laut einer Pressemitteilung des Wustermarker Solar-Großhändlers und Projektentwicklers B5 Solar by Havelland Wind GmbH eine Initiative zur Verbreitung der Errungenschaften durch erneuerbare Energien in Brandenburg starten. Weiterhin soll der hohe Entwicklungsstand der regionalen Photovoltaik- und Windenergiebranche im europäischen Raum noch bekannter gemacht werden, heißt es in der Pressemitteilung. Im ersten Schritt gehe es darum, beim zuständigen EU-Kommissar eine Akzeptanz der Vorbildwirkung für erneuerbare Energien des Landes Brandenburg in Europa anhand bestimmter Regionen und der dort ansässigen Unternehmen zu erreichen.
B5 Solar hatte als Mitinitiator dieser Idee am 12. August 2009 zahlreiche Unterstützer der Initiative zu einer Kick-Off-Veranstaltung in seine Geschäftsräume eingeladen. Neben Staatssekretär Dr. Gerd Harms, Bevollmächtigter des Landes beim Bund und für Europaangelegenheiten, und Mitarbeiter der brandenburgischen Landesregierung, seien auch Entscheider der regionalen Wind- und Solarstrombranche eingeladen worden.

Brandenburger Erfahrungen und Know-how für Europa
“Wir wollen zukünftig gemeinsam mit der Landesregierung bei den zuständigen Stellen der EU ‘klappern’, um unsere tägliche Erfahrung interessierten Wirtschaftsleuten, Unternehmern, und Politikern aus der Europäischen Union entscheidend näher zu bringen und damit nachhaltig für uns zu werben”, so Fred Kehler, B5 Solar-Geschäftsführer, in seinem Einladungsschreiben zur Kick-Off- Veranstaltung. Bei der Fertigung von Komponenten der Photovoltaik habe sich das Land Brandenburg zur ersten Adresse in Deutschland entwickelt, heißt es in der Pressemitteilung von B5 Solar. Dadurch seien mehr als 3.000 Arbeitsplätze im Land entstanden und die Tendenz sei weiterhin steigend. Inzwischen demonstrierten Photovoltaik-Produkte „made in Brandenburg“ auf allen Kontinenten der Erde vom hohen Entwicklungs- und Leistungsstand der Solarstrombranche in dem Bundesland, so B5 Solar.
Auch bei der Windenergienutzung könne das Land Brandenburg mit den meisten anderen Bundesländern erfolgreich konkurrieren, heißt es in der Pressemitteilung. Hier belege das Land hinter Niedersachsen aktuell den zweiten Platz. Mit dem Windpark „Nauener Platte“ befinde sich im Havelland der größte zusammenhängende Windpark in Europa. Immer bessere technische Lösungen und der zusehends sensiblere Umgang mit der Natur würden auch hier zukünftig für eine noch größere Akzeptanz bei der Bevölkerung sorgen.

15.08.2009 | Quelle: B5 Solar by Havelland-Wind GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen