Photovoltaik: DEGERenergie bestückt 3 MW-Solarpark auf Sizilien mit 2.660 Nachführsystemen

NULL

DEGERenergie (Horb a.N.) wird bis Ende des Jahres 2.660 Photovoltaik-Nachführsysteme vom Typ “TOPtraker 8.5” nach Sizilien liefern. Sie werden in der Provinz Agrigent zum Einsatz kommen, wo derzeit ein Drei-Megawatt-Solarpark entsteht, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Der Auftrag an DEGERenergie komme vom Generalunternehmen Martifer Solar Italia, einem Tochterunternehmen der portugiesischen Martifer-Gruppe. Besitzer des neuen Solarparks ist das Unternehmen Amplio Solar.
Das Photovoltaik-Kraftwerk soll Anfang kommenden Jahres seinen Betrieb aufnehmen und werde mehr als 1.660 Familien mit Solarstrom versorgen können und den Ausstoß von jährlich mehr als drei Tonnen CO2 einsparen.

Größter Solarpark auf Sizilien und zugleich eine der größten Solarstromanlagen Italiens
Der neue Solarpark ist laut DEGERenergie das größte Projekt seiner Art auf Sizilien und eine der größten Solarstromanlagen in Italien. Er wird auf rund 13 Hektar Ackerland entstehen und in dieser Region mit hoher Arbeitslosigkeit nicht nur für Sonnenenergie, sondern auch für Arbeitsplätze sorgen. “Die Arbeiten werden ein halbes Jahr in Anspruch nehmen – genug, um im Zeitplan zu bleiben”, sagt Pedro Pereira, Generaldirektor von Martifer Solar Italia: “Als wir unseren Vaglio-Solarpark in Basilicata aufbauten, waren wir damit in weniger als drei Monaten fertig. Jetzt haben wir mehr Erfahrung und sind effizienter, so dass wir absolut sicher sind, dass wir diesen Park innerhalb der vorgegebenen Zeit fertig stellen werden.”

Auslieferung hat bereits begonnen
Die ersten TOPtraker wurden bereits von DEGERenergie ausgeliefert, bis Ende des Jahres wird der Hersteller aus Horb am Neckar insgesamt 2.660 Systeme nach Sizilien liefern. Um den Umweltvorschriften der dortigen Behörden zu entsprechen, werden die Anlagen nicht wie üblich auf Betonfundamenten stehen, sondern mit speziell entwickelten Stahlkonstruktionen im Untergrund verankert. Laut Alberto Dalla Rossa, Geschäftsführender Direktor von Amplio Solar, ist der jetzt in Angriff genommene Solarpark das erste von zahlreichen Projekten seines Unternehmens, die im Laufe des Jahres 2010 entstehen und zusammen eine Nennleistung von rund 100 Megawatt haben sollen.

18.08.2009 | Quelle: DEGERenergie | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen