Spelsberg auf der 24. EU PVSEC in Hamburg: Geprüfte Qualität für den PV-Anschluss

NULL

Vom 21. bis 25. September 2009 präsentiert sich die Günther Spelsberg GmbH + Co. KG, Hersteller im Elektroinstallations-, Gehäuse- und Photovoltaikbereich, auf der 24. European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (EU PVSEC) im Congress Centrum Hamburg (CCH). In Halle B5 (Stand 35) informiert der Schalksmühler Gehäusespezialist über seine bewährten Photovoltaik-Anschlusssysteme und sein umfangreiches Serviceangebot mit Fokus auf kundenindividuelle Lösungen.
Seit mehr als 20 Jahren nutzt Spelsberg seine Kompetenz und Innovationskraft für die Entwicklung und Herstellung von Anschlussdosen für Photovoltaik-Module sowie für Generator-Freischaltgehäuse. Wie bei allen Produkten “Made by Spelsberg” legt das Schalksmühler Traditionsunternehmen größten Wert auf Benutzerfreundlichkeit, Qualität und Sicherheit. Auf der EU PVSEC, der weltweit größten Fachkonferenz der Branche, stellt das Unternehmen sein PV-Produktportfolio aus.

4- oder 6-polige Anschlussdose mit UL-Zertifikat
Gezeigt wird unter anderem die “PV 1410-2”, eine 4- oder 6-polige Anschlussdose in Schutzart IP 65 und Schutzklasse II, die nach umfangreichen Qualitäts- und Sicherheitsprüfungen das UL-Zertifikat der Underwriters Laboratories (UL) erhalten hat., der bedeutendsten Prüforganisation in den USA. Dabei erfülle die “PV 1410-2” nicht nur alle Kriterien an eine UL-konforme Konstruktion, sondern zeichne sich besonders durch die innovative Klemmtechnik aus, betont der Hersteller. Damit sei sowohl eine manuelle als auch automatisierte Montage möglich. “Im Mai wurde die PV 1410-2 mit diesem vor allem für den US-amerikanischen und kanadischen Markt sehr wichtigen Zertifikat ausgezeichnet. Das ist nicht nur eine Voraussetzung für den Zugang zu diesen Märkten, sondern auch ein wichtiger Schritt für den weltweiten Vertrieb”, sagt Martin Lütgens, Leiter Vertrieb Photovoltaik bei Spelsberg.

PV-Anschlussdose FOXBOX für vollautomatische Modulfertigung in der Serienproduktion
Mit im Gepäck ist auch die FOXBOX, ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Schweizer Unternehmen Multi-Contact. Die robuste PV-Anschlussdose eignet sich besonders für die effiziente, vollautomatische Modulfertigung in der Serienproduktion. Bei der aus zwei Teilen bestehenden FOXBOX wird das Unterteil direkt auf das PV-Modul geklebt, der Deckel mit integrierten Leitungen und Dioden lediglich auf das Gegenstück aufgesteckt. So können die Oberteile im Servicefall schnell und ohne Werkzeug ausgetauscht werden.
Innovative, speziell auf die sicherheitstechnischen Anforderungen von PV-Anlagen zugeschnittene Generator-Freischaltgehäuse ergänzen das umfangreiche Produktsortiment von Spelsberg. Über einen integrierten DC-Lasttrennschalter garantieren die Gehäuse bei Wartungsarbeiten oder im Gefahrenfall eine schnelle, unkomplizierte Unterbrechung des gleichstromseitigen Stromflusses der Photovoltaik-Anlage. Die im engen Kontakt mit Anwendern entwickelten und vom VDE geprüften und zertifizierten Generator-Freischalt-Gehäuse sind in verschiedenen Formen erhältlich und dienen als leicht zugängliche Trenneinrichtung zwischen PV-Generator und PV-Wechselrichter.

Maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand
Zudem informiert Spelsberg auf der EU PVSEC über sein Serviceangebot für maßgeschneiderte Lösungen. Die Dienstleistungen umfassen die Modifizierung von Spelsberg-Standardgehäusen, die Konstruktion neuer Gehäusemodelle, Prototypenherstellung, Vorserienfertigung für schnellere Verfügbarkeit sowie Sicherheits- und Zulassungsprüfungen. In einem ausgeklügelten und serviceorientierten Produktentwicklungsprozess entstehen aus individuellen Kundenwünschen und spezifischen Anforderungen in kürzester Zeit marktreife Produkte. Durch die Prototypenherstellung und Zertifizierung im eigenen Haus erhält der Kunde alles aus einer Hand: geprüfte Produktqualität, schnelle Auftragsbearbeitung und Lieferung just-in-time.

03.09.2009 | Quelle: Günther Spelsberg GmbH + Co. KG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen