Solarfun unterzeichnet Absichtserklärung mit chinesischer Stadt Hohhot über Photovoltaik-Projekte mit 600 MW Nennleistung

NULL

Die Solarfun Power Holdings Co., Ltd. (Solarfun; Shanghai, China) ein vertikal integrierter Hersteller von Ingots, Photovoltaik-Zellen und -Modulen, gab am 8. September 2009 bekannt, dass ihr Tochterunternehmen Jiangsu Linyang Solarfun Co., Ltd. eine Absichtserklärung mit der Regierung von Hohhot, der Hauptstadt des Autonomen Gebiets der Inneren Mongolei über den Bau von zwei Solarstromanlagen mit einer Gesamt-Nennleistung von 600 Megawatt (MW) unterzeichnet habe. Solarfun berichtet außerdem, das Unternehmen plane den Bau einer Photovoltaik-Fabrik mit einer Produktionskapazität von 100 MW, um diese zwei Projekte umzusetzen.
Peter Xie, Präsident von Solarfun, sagte: “Diese Vereinbarung zeigt unsere starke Marktposition in China und unser Engagement für die Entwicklung des hiesigen Photovoltaik-Markts. Die ‘National Development and Reform Commission’ hat Hohhot City als eine der wegbereitenden Städte für die Photovoltaik ausgewiesen und hier befindet sich eine wichtige Schaltzentrale als Verbindung zum nordchinesischen Stromnetz”. Er fügte hinzu, dass Hohhot die Stadt mit der momentan größte Windenergie-Kapazität in China sei und für ihre hohe Sonneneinstrahlung sowie für ihr Engagement für erneuerbare Energien bekannt sei. Wu Wenyuan, stellvertretender Bürgermeister von Hohhot City, kommentierte: “Hohhot City verfügt über gute Voraussetzungen zur Entwicklung von Photovoltaikanlagen: eine hohe Sonneneinstrahlung und staatliche Unterstützung”. Laut Pressemitteilung hängt die Umsetzung des Vorhabens ab vom Ergebnis von Machbarkeitsstudien, von der Finanzierung und weiteren staatlichen Genehmigungen.

11.09.2009 | Quelle: Solarfun Power Holdings Co. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen