Neue Anstöße in der Klimadebatte: Dänemark startet mit Google die “Climate Change Web Plattform”

NULL

Dänemarks Außenministerium gab am 22.09.2009 im Namen der dänischen Regierung, der Gastgeberin der UN-Klimakonferenz 2009 (COP15), die neue Zusammenarbeit mit dem globalen Internetunternehmen Google bekannt. Ziel der Kooperation ist, das weltweite Engagement bezüglich des Klimawandels vor und während der COP15, die im Dezember in Kopenhagen stattfinden wird, zu verstärken. Teil dieser Zusammenarbeit sind eine Reihe von Internet-Initiativen.

“Raise your voice” (“Erhebe deine Stimme”) auf YouTube
Dänemark wird den Nutzern des Internet-Videoportals YouTube die Gelegenheit bieten, anderen ihre Gedanken zum Klimawandel mitzuteilen und sich auf der Klimakonferenz Gehör zu verschaffen. Die Nutzer können über den Kanal mit ihren Meinungen und Fragen einen Beitrag leisten und sich die Videos von Meinungsmachern in Sachen Klimawandel ansehen und entsprechend darauf reagieren. Der Kanal ermöglicht es den Anwendern außerdem, Videos anzusehen, die einen Blick hinter die Kulissen der Konferenz werfen. Während der COP15 werden den Führern dieser Welt, die auf der Konferenz zusammentreffen, Videos gezeigt. Sie haben danach die Gelegenheit, ihre Meinung direkt am Veranstaltungsort der Konferenz aufzuzeichnen.

Visualisierung des Klimawandels auf Google Earth
Dank der bereitgestellten Daten des “Intergovernmental Panel on Climate Change” (IPCC), der “UN Framework Convention on Climate Change” (UNFCCC) und der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft konnte Google auf Google Maps und Google Earth die Entwicklung des Klimawandels visualisieren. So können sich die Anwender z. B. Visualisierungen zu Treibhausgasemissionen in den jeweiligen Regionen und die zu erwartenden Folgen des Klimawandels ansehen sowie an kommentierten virtuellen Rundgängen zur Verringerung und Anpassung teilnehmen.

Gemeinsamer Einsatz für das Klima
Eine Reihe verschiedener Organisationen engagieren sich im Vorfeld der COP15 für die Öffentlichkeitsarbeit. Um alle diese Kampagnen zu vereinigen, können die Nutzer von Dänemarks “Raise your voice”-YouTube Kanal auch andere wichtige Kampagnen besuchen, u. a. die offizielle “Seal the Deal” Initiative der UN, UNICEFs Jugendkampagne “Unite for Climate”, die Hopenhagen Kampagne, Prince Charles’ Rainforest Projekt und die Tck Tck Tck-Kampagne.
Zusätzlich zu den oben angeführten Aktivitäten, die in Zusammenarbeit zwischen Dänemark und Google durchgeführt werden, werden Google und CNN während des COP15 eine globale Townhall-Debatte führen, die vom Fernsehen übertragen wird. Von daher werden Fragen, die beim “Raise your voice” YouTube Kanal eingereicht werden, an ein weltweites Publikum übertragen werden.

Premierminister Lars Lokke Rasmussen startet Kooperation am 22.09.
Der dänische Premierminister Lars Lokke Rasmussen wird am 22. September 2009 während des UN Klimagipfels in New York den Startschuss für die Zusammenarbeit zwischen Dänemark und Google geben. Videos der Veranstaltung werden auf dem COP15 “Raise your Voice” YouTube Kanal zu sehen sein. Auf dem YouTube Kanal werden auch “Call to Action”(“Protestaktion”)-Videos von Seiner königlichen Hoheit, dem Kronprinzen von Dänemark, und des dänischen Premierministers Lars Lokke Rasmussen zu sehen sein.
Weblinks:
COP15 “Raise your voice” (“Erhebe deine Stimme) YouTube Kanal: http://www.youtube.com/cop15
Google Earth Visualisierung zum Klimawandel: http://www.google.com/cop15
COP15.dk – Neues zum Klimawandel und Informationen zur Klimakonferenz: http://www.cop15.dk COP15 “Climate Thinkers Blog”: http://www.blog.cop15.dk
COP15 auf Twitter: http://www.twitter.com/cop15
COP15 auf Facebook: http://www.facebook.com/cop15

23.09.2009 | Quelle: Ministry of Foreign Affairs of Denmark | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen