24. Europäische Photovoltaik-Konferenz EU PVSEC endet mit neuen Rekordzahlen

NULL

Mit der Closing Session der internationalen Fachkonferenz endete am 25.09.2009 die 24th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (24th EU PVSEC) in Hamburg nach fünf Tagen. Bis Donnerstagabend waren laut Veranstalter 943 internationale Hersteller, Zulieferer und Dienstleister aus allen Bereichen der Photovoltaik als Aussteller vertreten und wurden an den vier Messetagen von mehr als 40.000 Teilnehmern besucht. Der Anteil der internationalen Besucher lag bei über 50%. Im Rahmen der 24th EU PVSEC wurden viele neue Trends und Entwicklungen in der Photovoltaik vorgestellt und diskutiert. Neue Zellkonzepte, ein höherer Automatisierungsgrad in der Fertigung sowie die Standardisierung standen unter anderem im Vordergrund.
Auf 65.000 Quadratmetern wurden neue Photovoltaik-Fertigungsprozesse und Produktionsanlagen für die Silizium- und Dünnschichtsolartechnik vorgestellt. Zahlreiche Aussteller präsentierten komplette Fertigungslinien in Funktion. Neueste Mess- und Regelgeräte für die Qualitätssicherung in der Zellfertigung wurden ebenfalls präsentiert. Fertigungsmuster von großen, photovoltaisch veredelten Glasscheiben haben die rasante Entwicklung in der Dünnschicht-Solartechnik unterstrichen.

Enorme Potenziale für nachhaltige Architektur
An der internationalen Fachkonferenz der 24th EU PVSEC, waren vom 21.-25. September 2009 laut Veranstalter 4.295 Experten aus der Solar-Branche beteiligt. Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Keynote Speech von David Nelson, Senior Partner und Head of Design von Foster + Partners (London, UK). Nelson hat in seiner Rede zum Thema “Sustainability and the Future of the City” auf die Zielsetzungen verantwortungsvoller architektonischer Planung hingewiesen. Er hat am Beispiel der sich im Bau befindenden Null-Emissions-Stadt Masdar City in Abu Dhabi erläutert, dass der Ansatz der Nachhaltigkeit in der Architektur noch enorme Potenziale eröffnet.
Die “PV Policy Debate” zum Thema “EU Renewable Energy Directive” am Dienstag, 22. September 2009 war ein weiterer Höhepunkt der EU PVSEC. In dieser international besetzten Runde wurde der Einfluss der EU –Richtlinie zu den erneuerbaren Energien auf die europäische Photovoltaik-Industrie und auf die PV-Märkte diskutiert.

Solarenergie als Schlüssel zur Nachhaltigkeit
Auf dem 6th European PV Industry Forum wurden Ergebnisse der “SET-Studie für 2020 (Strategic Energy Technology Plan) der European Photovoltaic Industry Association (EPIA) und AT Kearney präsentiert. Die Studie untersucht verschiedene Markt-Entwicklungsszenarien, wie die Photovoltaik im Jahr 2020 bis zu 12 % der EU-Nachfrage an elektrischem Strom decken könnte. Michael Splinter (Applied Materials) erläuterte die Sichtweise der Industrie auf diese Ziele. Hans-Josef Fell, Mitglied des deutschen Bundestags, sprach über den entscheidenden Beitrag der Einspeisevergütung an der Weiterentwicklung der Photovoltaik. In 1.300 Plenar- und Fachvorträgen sowie Posterpräsentationen wurden in der Fachkonferenz alle Themenbereiche der Photovoltaik präsentiert. Besonders interessant waren laut Veranstalter die Ausführungen über die neuen organischen Photovoltaikzellen.
Prof. Wim Sinke vom ECN Energy Research Centre of the Netherlands hat als General Conference Chairman die Konferenz geleitet und kommentiert die Veranstaltung: “Die 24th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition findet genau zum richtigen Zeitpunkt statt und trifft wichtige Aussagen für den PV-Sektor, sowie für Regierungen und Ihre Arbeit hinsichtlich der Ziele für 2020. Die Solarenergie ist der Schlüssel für nachhaltige Energien -global gesehen, auf europäischer Ebene und auf Landesebene. Sie ist nicht nur als Langzeit-Option zu sehen, sondern ist Teil unserer heutigen Realität und sollte einen klaren Standpunkt in Bezug auf die Maßnahmen-Pläne beziehen, einen Beitrag zu den Zielen für 2020 leisten und die Basis für weiterreichende Zielsetzungen in der Zukunft bilden. Ich bin überzeugt, dass die momentanen Probleme im PV Sektor nur eine kleine Unregelmäßigkeit innerhalb eines starken Wachstumstrends sind, der über Dekaden anhalten wird.”

Entwicklung der Photovoltaik noch lange nicht zu Ende
Dr. Peter Helm, Executive Conference Director, ergänzt: “Die Entwicklung der Photovoltaik ist noch lange nicht zu Ende. Sie steht eigentlich erst am Anfang. So werden wir in den nächsten Jahren Zellkonzepte sehen, die deutlich höhere Leistungen erbringen. Die Ergebnisse in der Forschung zeigen dies deutlich. Die 24th EU PVSEC ist für die Präsentation und Diskussion dieser Entwicklungen international die wichtigste Plattform.”
Dr. Heinz Ossenbrink, European Commission – Joint Research Centre, und Technical Programme Chairman betonte in seiner Rede bei der Abschlussveranstaltung der 24 EU PVSEC die großen Fortschritte in der Photovoltaik, die während der Konferenz präsentiert wurden: “Durch die positive Entwicklung in der Prozesstechnik, bei dem Materialverbrauch und bei industriellen Fertigungsanlagen werden die Kosten weiter sinken. Außerdem wurden völlig neue dynamische und innovative Konzepte präsentiert, die weitere neue technologische Entwicklungen ankündigen. Bis zur nächsten EU PVSEC in 12 Monaten werden viele Unsicherheiten, wie die Auswirkungen der “EU Renewable Energy Directive”, die Finanzkrise, Bestrebungen zur Reduzierung von CO2-Gasen und auch mögliche Regierungswechsel Einfluss auf die Entwicklung der PV Solarenergie nehmen.”

Folgekonferenzen im September 2010 in Valencia
Das Conference Executive Committee der 24th EU PVSEC gab während der Veranstaltung bekannt, dass die im Jahr 2010 stattfindende 25th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition gleichzeitig die 5th World Conference on Photovoltaic Energy Conversion sein wird. Diese Veranstaltung wird vom 6. –10. September 2010 in Valencia (Spanien) stattfinden (Conference: 6-10 September 2010 – Exhibition: 6-9 September 2010). Die 5th World Conference on Photovoltaic Energy Conversion vereint 3 wissenschaftliche und strategische Photovoltaik-Veranstaltungen: Die 25th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition, die 36th US IEEE Photovoltaic Specialists Conference und die 20th Asia/Pacific PV Science and Engineering Conference.

28.09.2009 | Quelle: 24th EU PVSEC; MetaCom Corporate Communications GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen