Photovoltaik-Systemlösung PARALEX verspricht höhere Energieausbeute sowie mehr Sicherheit und maximale Projektrendite

NULL

Der Photovoltaik-Spezialist Sustainable Energy Technologies Ltd (Calgary, Kanada) präsentierte auf der PVSEC in Hamburg seine innovative PARALEX-Lösung. Das für die Montage auf dem Dach ausgelegte Photovoltaik-System arbeite mit niedriger Spannung und erziele eine hohe Solarstrom-Ausbeute, berichtet Sustainable Energy Technologies in einer Pressemitteilung. PARALEX sorge für eine maximale Projektrendite und garantiere zudem höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit. Nach Angaben des Anbieters liefert PARALEX 5 – 15% höhere Energieerträge pro installierten Kilowatt Photovoltaik-Leistung im Vergleich zu herkömmlichen Systemen.
PARALEX zeichne sich durch ein simples, flexibles Design aus, das ohne zusätzliche Komponenten auskommt. Somit würden auch erhöhte Installations- und Wartungskosten vermieden.

Patentierter Wechselrichter; parallele Systemauslegung
“Mit PARALEX wird jedes Dach zu einem potenziellen Solarkraftwerk, in dem jedes Modul die maximal mögliche Energie erzeugen kann”, sagt Robert Bucher, Präsident und Vorstand von Sustainable Energy. “Die globale Nachfrage nach Solarsystemen steigt kontinuierlich. Mit PARALEX bietet Sustainable Energy eine Lösung an, die die Akzeptanz von Dünnschichtmodulen weiter steigern wird und deren Installation erheblich vereinfacht.” PARALEX kombiniert Sustainable Energy’s patentierten Wechselrichter Sunergy mit Dünnschichtmodulen und sorge dank einer rein parallelen Systemauslegung für höchstmögliche Energieerträge, ein einfaches Systemdesign vermeide dazu noch gefährliche DC-Hochspannung.

Hoher Sicherheitsstandard für kommerzielle und öffentliche Einrichtungen
Mit PARALEX sei die Leistung eines Moduls nicht mehr – wie bei herkömmlichen Systemen – abhängig von der Leistung der anderen Module im Strang. Eine rein parallele Systemarchitektur eliminiere überproportionale Leistungsverluste, welche durch Verschattung oder Herstellungstoleranzen verursacht werden können. Auch komplexe Verschattungsanalysen gehörten dank PARALEX der Vergangenheit an. PARALEX entspricht laut Anbieter den künftigen Brandschutz-Richtlinien zum Systemdesign und biete somit den höchsten Sicherheitsstandard für kommerzielle und insbesondere öffentliche Einrichtungen wie Schulen, Einkaufszentren oder Bürokomplexe. PARALEX arbeitet mit niedrigen Spannungen im Bereich von 50 – 150 Volt im Gegensatz zu Hochspannungs-Systemen mit bis zu 1.000 Volt. Die Vermeidung gefährlicher DC-Hochspannung sei ein wichtiger Sicherheitsaspekt bei Installations- oder Wartungsarbeiten, betont Sustainable Energy Technologies.
“Bei der Entwicklung von PARALEX standen die Flexibilität des Designs und ein hoher Anlagenwirkungsgrad im Vordergrund, um die Realisierung leistungsfähiger Installationen auf Dächern unter realen Einsatzbedingungen zu optimieren. Das System ist für alle Arten von Dächern ausgelegt, und der Wegfall hoher DC-Spannungen gewährleistet einen sicheren Betrieb”, erläutert Brent Harris, Vizepräsident für Produktentwicklung bei Sustainable Energy Technologies. Die PARALEX-Systemlösung ist ab sofort für Kunden in Europa verfügbar.

28.09.2009 | Quelle: Sustainable Energy Technologies | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen