Solarmodul-Hersteller aleo solar AG verstärkt Präsenz in Frankreich

NULL

Die aleo solar AG (Oldenburg, Prenzlau) baut ihre Präsenz in Frankreich aus und eröffnet ein Vertriebsbüro, um auf die deutliche Geschäftszunahme zu reagieren: Vom 16. Oktober an wird das Frankreichgeschäft von Aix-en-Provence aus gesteuert, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Jakobus Smit, Vorstandsvorsitzender der aleo solar AG, zeigt sich zufrieden mit der Entwicklung: “In den vergangenen 14 Monaten konnten wir die Marke ‘aleo’ erfolgreich in Frankreich positionieren. Bei den Fachhändlern und Installateuren stehen aleo-Qualität, Service und Mehrwert hoch im Kurs.”

Photovoltaik-Komplettpaket für eine dachintegrierte 3 Kilowatt-Solarstromanlage
Die aleo solar AG habe in den vergangenen Monaten in Frankreich mehrere Megawatt-Aufträge abgeschlossen, heißt es in der Pressemitteilung. Da es eine höhere Einspeisevergütung für gebäudeintegrierte Photovoltaik-Anlagen gibt, habe aleo solar eigens ein Indachsystem entwickelt: Das “aleo Kit_3000” ist ein Photovoltaik-Komplettpaket mit allen Komponenten für eine dachintegrierte 3-Kilowatt-Photovoltaikanlage. 16 aleo-Module, ein SMA-Wechselrichter, das Montagesystem Solrif sowie ein Blitzschutz ermöglichen eine einfache und schnelle Installation. Auf Messen in Lyon und Paris wurde das aleo KIT_3000 dieses Jahr bereits präsentiert und sei stark nachgefragt worden. Strategischer Partner für diese Lösung ist der Wechselrichterhersteller SMA.
In den einzelnen Regionen des französischen Festlands sowie in den Überseedepartements betreuen sechs aleo-Vertriebsmitarbeiter die Installateure vor Ort. Die aleo-Händler sind im “aleo power network” zusammengeschlossen und werden mit Photovoltaik-Know-how sowie beim Marketing unterstützt. In Schulungen wird Fachwissen von der Anlagenauslegung über Wirtschaftlichkeitsberechnungen bis hin zur Montage der Solaranlagen vermittelt. “Unsere Seminare sind bei den Installateuren sehr begehrt, weil sie genau auf die Anforderungen des französischen Solarmarkts zugeschnitten sind”, sagt Adrien Darragon, Vertriebsleiter von aleo solar in Frankreich, aleo solar unterstützt auch die französischen Trainingscenter mit Schulungsmaterial und Modulen. Dort können Installateure den Titel “QualiPV” erwerben, um in Frankreich Photovoltaik-Anlagen errichten zu dürfen.
Frankreich sei für aleo solar bereits heute ein wichtiger Absatzmarkt, dessen Volumen weiter zunehmen werde, betont das Unternehmen. Jakobus Smit schaut optimistisch auf Frankreich: “Im Jahr 2008 betrug die installierte Photovoltaikleistung rund 105 Megawatt. Nach Berechnungen des europäischen Branchenverbandes EPIA soll sich diese Leistung schon bis 2013 auf bis zu 4.300 Megawatt vervielfachen. Für einen Atomstaat wie Frankreich ist das ein deutlicher Schwenk in Richtung erneuerbare Energien.”

18.10.2009 | Quelle: aleo solar AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen