USA: Photovoltaik-Hersteller Solarmer meldet weiteren Wirkungsgrad-Weltrekord mit Plastik-Solarzellen

NULL

Solarmer Energy, Inc. (El Monte, Kalifornien), Entwickler von transparenten, leichten und biegsamen Solarmodulen aus Kunststoff, meldet seinen zweiten Wirkungsgrad-Weltrekord mit Kunststoff-Solarzellen. Die Rekord-Solarzellen aus Plastik erreichten einen Wirkungsgrad von 7,6 Prozent, der vom Photovoltaik-Technologiezentrum der Newport Corporation bestätigt worden sei.
Die Newport Corporation zähle zu den weltweit anerkannten Technologieführern. Kunststoff-Solarzellen, die nächste Generation der Photovoltaik, sollen künftig Solarstrom zu niedrigen Kosten liefern. Farbige, flexible Solarmodule aus Plastik sollen bald in allen Größen verfügbar sein und nutzen laut Solarmer schwaches Licht besser als herkömmliche Solarzellen. Die Organische Photovoltaik (OPV) biete eine Reihe weiterer Vorteile und soll die Produktionskosten kräftig senken. Laut Solarmer könnte damit Solarstrom für acht bis zehn Eurocent erzeugt werden; die Kosten pro Watt installierter Leistung sollen nach Angaben des Unternehmens deutlich unter einem US-Dollar liegen.

Bedeutender Fortschritt der Organischen Photovoltaik
Im Zuge der Fertigstellung der Pilotproduktion lasse der Meilenstein beim Wirkungsgrad die Erwartungen an die Solarmodule von Solarmer wachsen, die im kommenden Jahr erhältlich sein sollen. “Dass wir die 7-Prozent-Marke beim Wirkungsgrad übertroffen haben, ist ein riesiger Fortschritt für Solarmer und die gesamte OPV-Industrie”, kommentiert Dr. Gang Li, Vizepräsident der Technologieentwicklung.

26.10.2009 | Quelle: Solarmer Energy, Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen